Wengenholmer Grafenland

Aus KoschWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Hof.svg   Albumin.gif   Auersbrueck.gif   Grafenlande.gif   Koschim.gif   Twergentrutz.gif   Greifenpass.gif   Baerenklamm.gif   Geistmark.gif   
Namen:
Gräflich Wengenholm
Politik:
Obrigkeit:
Herrschaftssitz:
Angenburg
Einwohner:
3000 (500 Zwerge)
Vasallenlehen:
Landschaft:
Gewässer:
Kultur:
Besonderheiten:
Kernland Wengenholms
Infrastruktur:
Infrastruktur:
Größte Ortschaften:
Rondrasdank (500 EW), Groinhag (400 EW), Wengenholm (Stadt) (350 EW), Firnstein (200 EW), Angenbrück (150 EW), Arselbach (60 EW)
Bedeutende Burgen und Güter:
Angenburg (50 EW), Angenau (40 EW), Angenwacht (0 EW), Sighelms Wacht (0 EW)
Bedeutende Klöster und Tempel:
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt
Kennziffer:
Kos-II-03G
Burg.svg   Dorf.svg   Markt.svg   Dorf.svg   Dorf.svg   Dorf.svg   Dorf.svg   Gutshof.svg   Wappen blanko.svg   


Dieser Artikel handelt von der Baronie Gräflich Wengenholm. Die Grafschaft findet sich unter Wengenholm, die Ortschaft unter Wengenholm (Stadt) und das Adelsgeschlecht unter Haus Wengenholm.

Wengenholmer Grafenlande

Beschreibung

Das Grafenland ist die Keimzelle des wiedererstandenen Wengenholmer Schwurbundes. Zwar ist die Angenburg, der einst so stolze Grafensitz, seit dem Angriff des Alagrimm nurmehr eine Ruine, doch zumindest die kalten Wintermonde verbringt Graf Jallik noch immer in den verbliebenen Dienstgebäuden der Unterburg. Meist zieht der junge Graf mit seinen Getreuen jedoch auf seinem Ross durch seine Grafschaft - und mischt sich selten in die Belange der freien Sendschaften ein.

Siedlungen

Viele Ortschaften des Grafenlandes, insbesondere in den Tälern der Wenge und Ange, wurden beim Zug des Alagrimm im Jahr 1027 stark in Mitleidenschaft gezogen. Viele Bewohner überlebten nur durch gegenseitige Hilfe und weil sie sich schnell genug warnen und in den Bergen Zuflucht suchen konnten. So manches Dorf befindet sich im Wiederaufbau - und einige Siedlungen entstehen dereit neu.

Burgen und Schlösser

  • Angenburg - (einstiger) Sitz des Grafen, die Hauptburg wurde beim Angriff des Alagrimm zerstört - der Graf verbringt vor allem die Winter in der einstigen Unterburg

...vor tausend Jahren soll auch in Wildertrutz oder Biestertrutz eine Burg der Trutzritter gestanden haben. Ihr Standort ist heute nicht mehr bekannt.

Gewässer

Auf dem Gebiet der Grafenlande fließen die junge Ange und die Wenge, zwei auf diesem Gebiet launische und reißende Bergflüsse, die vielen Holzflößern ihr tägliches Brot gesichert, aber auch so manchem das Leben genommen haben.

Wälder

Weite Teile werden von den dichten Wengenwäldern bewachsen. Auf felsigem und hügeligem Grund der Gebirgsausläufer wachsende Nadelbäume, die hoch in den Himmel ragen. Nur wenige Gebiete rund um die Siedlungen und schmalen und steinigen Landwege sind gerodet und dienen als Weiden für das hiesige Vieh.

Unterlehen

Karte der Sendschaften

Vergrößerte Karte mit den groben Grenzen der Sendschaften

Sonstige Orte

Persönlichkeiten

Umgebung

Westen
Bergkönigreich Koschim und Andergast
Norden
Auersbrücker Land
Osten
Greifenfurt (Baronie Nardesfeld) und Baronie Geistmark
Süden
Bergkönigreich Koschim

Links


Bedeutende Ortschaften und Bauwerke

Markt.svg Märkte

Rondrasdank - grosse Siedlung im oberen Angental (500 Einwohner)

Dorf.svg Dörfer

Groinhag - (400 Einwohner)
Wengenholm - winziger Grafensitz an der Ange (350 Einwohner)
Firnstein - abgelegenes Bergdorf (200 Einwohner)
Angenbrueck - Furt über die Ange, Brücke im Bau (150 Einwohner)
Arselbach - abgelegener Weiler (60 Einwohner)

Burg.svg Burgen und Schlösser

Angenburg - Sitz der Grafen von Wengenholm (50 Einwohner)
Angenau - fürstliches Rittergut (40 Einwohner)
Angenwacht - halb-verlassener Wachturm (0 Einwohner)
Sighelms Wacht - abgebrannte Baronsburg (0 Einwohner)

Tempel.svg Sakralbauten

Orkenwehrtempel - als Trutz gegen die Orken unter Besatzung gehalten (20 Einwohner)
Rondratempel - Wachturm an der Ange (9 Einwohner)
Traviatempel - Dorftempel (7 Einwohner)

Karte des Lehens


Bedeutende Personen

Hochadel

Familie:
WengenholmHaus.gif
Mitglied:
Wappen Fuerstentum Kosch.svg
Jallik von Wengenholm (Symbol Tsa-Kirche.svg998 BF)
tatkräftiger Landesherr, bescheiden, aufrichtig, bisweilen unvorsichtig
Graf von Wengenholm (seit 1016 BF)
Jallik.gif
Familie:
Wappen Haus Berg.svg
Mitglied:
Wappen Grafschaft Wengenholm.svg
Guldewart vom Berg (Symbol Tsa-Kirche.svg1011 BF)
Burgmeister auf der Angenburg
Familie:
Falkenhag.gif
Mechtessa von Falkenhag (Symbol Tsa-Kirche.svg1012 BF)
schüchterne jugendliche Schönheit
Familie:
Haus Sighelms Halm.png
Baduar von Sighelms Halm (Symbol Tsa-Kirche.svg6. Fir 1025 BF)
Baronet zu Geistmark
Familie:
Falkenhag.gif
Blasius von Falkenhag (Symbol Tsa-Kirche.svg1031 BF)
Sohn Hernoberts
(weitere)

Niederadel

Wappen:
Wappen Grafschaft Wengenholm.svg
Mitglied:
Wappen Grafschaft Wengenholm.svg
Adalinde von Zweifelfels (Symbol Tsa-Kirche.svg2. Ron 1023 BF)
Junge, verwegene Ritterin
Drego von Angenbruch (Symbol Tsa-Kirche.svg988 BF)
ehemaliger persönlicher Adjutant Dexter Nemrods
Familie:
Wappen Haus Rohenforsten.svg
Mitglied:
Wappen Grafschaft Wengenholm.svg
Ermanissa von Rohenforsten (Symbol Tsa-Kirche.svg1002 BF)
kernige Ritterin
Familie:
Wappen Haus Auersbrueck.svg
Mitglied:
Falkenritter Orden.svg
Lucrann von Auersbrück (Symbol Tsa-Kirche.svg1003 BF)
anerkannter Bastard Berndrichs
Familie:
Wappen Haus Rohenforsten.svg
Bosper von Rohenforsten (Symbol Tsa-Kirche.svg1029 BF)
erstes Kind Holdwins von Rohenforsten

Klerus

Familie:
Wappen Haus Hirschingen.svg
Mitglied:
Falkenritter Orden.svg
Lucardus von Hirschingen (Symbol Tsa-Kirche.svg993 BF)
Rondrageweihter im alten Wehrtempel in Wengenholm
Familie:
Wappen Haus Hirschingen.svg
Mitglied:
Symbol Rondra-Kirche.svg
Bardobert von Hirschingen (Symbol Tsa-Kirche.svg1024 BF)
Rondrageweihter aus rondrianischer Familie
Familie:
Hochfeld.gif
Mitglied:
Symbol Rondra-Kirche.svg
Leudane vom Hochfeld (Symbol Tsa-Kirche.svg1026 BF)
nachdenkliche Rondrageweihte
Familie:
Haus Bockzwingel auf Bockenbergen.jpg
Mitglied:
Symbol Rondra-Kirche.svg
Balbine Bockzwingel auf Bockenbergen (Symbol Tsa-Kirche.svg10. Eff 1034 BF)
Rondranovizin

Sonstige

Niglas Bollenflug (Symbol Tsa-Kirche.svg961 BF)
alter, aber ausgleichender Sendrich
Alrich Pannlapp (Symbol Tsa-Kirche.svg10. Jhd. BF)
Gräflich Wengenholmer Jagdmeister
Lorine Bartelbank (Symbol Tsa-Kirche.svg996 BF)
ansgesehene Sendrin
Bibur Borninger (Symbol Tsa-Kirche.svg982 BF)
Krämer in Angenbrück

Historische Personen

Hochadel

Familie:
WengenholmHaus.gif
Ilma von Firntrutz-Wengenholm (Symbol Tsa-Kirche.svg978 BF-Symbol Boron-Kirche.svg1027 BF)
zweite Gemahlin Graf Hakans, Mutter des heutigen Grafen Jallik
Edle zu Firntrutz (unbekannt bis 1027 BF)
Familie:
Wappen Haus Drabenburg-Berg.svg
Ulfert d. J. von Drabenburg-Berg (Symbol Tsa-Kirche.svgunbekannt-Symbol Boron-Kirche.svg1027 BF)
adoptierte Guldewart vom Berg nach zwergischer Sitte
Vogt von Gräflich Wengenholm (1023 BF bis 1027 BF)
Familie:
Wappen Haus Drabenburg-Berg.svg
Ulfert d. Ä. von Drabenburg-Berg (Symbol Tsa-Kirche.svg960 BF-Symbol Boron-Kirche.svgIng 1021 BF)
grimmiger alter Recke
Vogt von Gräflich Wengenholm (unbekannt bis 1021 BF)
Ulfert.jpg
Familie:
WengenholmHaus.gif
Erlan von Wengenholm (Symbol Tsa-Kirche.svg992 BF-Symbol Boron-Kirche.svgBor 1016 BF)
von Answinisten getötet
Graf von Wengenholm (1015 BF bis 1016 BF)
Erlan von Wengenholm.jpg
Familie:
WengenholmHaus.gif
Hakan von Wengenholm (Symbol Tsa-Kirche.svg955 BF-Symbol Boron-Kirche.svg1015 BF)
alter Landadeliger von echtem Schrot und Korn
Graf zu Wengenholm (unbekannt bis 1015 BF)
(weitere)

Niederadel

Familie:
Wappen Haus Auersbrueck.svg
Mitglied:
Wappen Fuerstentum Kosch.svg
Berndrich von Auersbrück (Symbol Tsa-Kirche.svg979 BF-Symbol Boron-Kirche.svg12. Tra 1045 BF)
alter und gewitzter Ritter
Ritter zu Angenau (unbekannt bis 12. Tra 1045 BF), Junker zu Auersbrück (unbekannt bis 12. Tra 1045 BF)
Familie:
Wappen Haus Zweizwiebeln.svg
Firnrich von Zweizwiebeln (Symbol Tsa-Kirche.svg1006 BF-Symbol Boron-Kirche.svgRah 1033 BF)
Gefolgsmann Graf Jalliks
Familie:
Wappen Haus Drabenburg.svg
Baduar von Drabenburg-Firntrutz (Symbol Tsa-Kirche.svg986 BF-Symbol Boron-Kirche.svg1023 BF)
kurzzeitiger Vogt der Wengenholmer Grafenlande
Vogt von Gräflich Wengenholm (1021 BF bis 1023 BF)

Klerus

Wappen:
Symbol Praios-Kirche.svg
Mitglied:
Symbol Praios-Kirche.svg
Gwidhân von Ronahan (Symbol Tsa-Kirche.svg4. Jhd. BF-Symbol Boron-Kirche.svg424 BF)
Geist, "der Schwarze Praioni"
Vogt zu Geistmark (5. Jhd. BF bis 424 BF)

Sonstige

Familie:
WengenholmHaus.gif
Haldarion von Wengenholm (Symbol Tsa-Kirche.svgunbekannt-Symbol Boron-Kirche.svgunbekannt)
magieinteressierter Adeliger
Graf von Wengenholm ( bis unbekannt)
Ismene Fanfemur (Symbol Tsa-Kirche.svg10. Jhd. BF-Symbol Boron-Kirche.svg1016 BF)
Magierin
Bugin Sohn des Bolgin (Symbol Tsa-Kirche.svg867 BF-Symbol Boron-Kirche.svg27. Per 1027 BF)
Schmied auf der Angenburg
Garth Fjokkenbock (Symbol Tsa-Kirche.svg976 BF-Symbol Boron-Kirche.svg1027 BF)
Schreiber von Angenbrück
Wappen:
Wappen Grafschaft Wengenholm.svg
Mitglied:
Wappen Grafschaft Wengenholm.svg
Isida Nardesmuhl (Symbol Tsa-Kirche.svg982 BF-Symbol Boron-Kirche.svg1017 BF)
gefallene Weibelin
(weitere)

Chronik

Grafenlande.gif unbekannt:
Ulfert d. Ä. von Drabenburg-Berg wird Vogt von Gräflich Wengenholm.

Grafenlande.gif 1021 BF:
Baduar von Drabenburg-Firntrutz wird Vogt von Gräflich Wengenholm.

Grafenlande.gif 1023 BF:
Ulfert d. J. von Drabenburg-Berg wird Vogt von Gräflich Wengenholm.

Kalendarium

Wappen Kennziffer Lehen Einwohner Lehensherr Benutzer Ebene
Grafenlande.gif Kos-II-03G Wengenholmer Grafenland 3.000 Baronskrone.svg
Wappen blanko.svg Kos-II-03G Angenburg 50 Ritter Feron von Nadoret zu Angenburg (seit 1034 BF) Burg.svg
Hof.svg   
Wappen blanko.svg Kos-II-03G Angenbrück 150 Dorf.svg
Burg.svg   
Wappen blanko.svg Kos-II-03G(Heg) Rondrasdank 500 Markt.svg
Tempel.svg   Burg.svg   Gebaeude.svg   
Wappen blanko.svg Kos-II-03G(Heg) Groinhag 400 Dorf.svg
Wappen blanko.svg Kos-II-03G(Heg) Wengenholm (Stadt) 350 Dorf.svg
Tempel.svg   Tempel.svg   
Wappen blanko.svg Kos-II-03G(Heg) Firnstein 200 Dorf.svg
Wappen blanko.svg Kos-II-03G(Heg) Arselbach 60 Dorf.svg
Wappen blanko.svg Kos-II-03G(Heg) Angenau 40 Gutshof.svg
Wappen blanko.svg Kos-II-03G(Heg) Zwergenwacht 0 Edlenkrone.svg

Raulskrone.svg Kaiserliches Lehen Fürstenkrone.svg Lehen des Provinzherrn Grafenkrone.svg Gräfliches Lehen Baronskrone.svg Freiherrliches Lehen Junkerskrone.svg Lehen eines Junkers Edlenkrone.svg Lehen eines Edlen Kirchenkrone.svg Kirchliches Lehen Hof.svg Hof

Briefspieltexte

Erwähnungen

1033 BF

Wengenholm.gif Sturm auf Burg Firntrutz
Die Burg Firntrutz wird von Schergen der Finsterzwerge bestürmt.
Zeit: Sommer am Anfang 1033 BF / Autor(en): Geron

1029 BF

Wappen Fuerstentum Kosch.svg Der Kosch in fester Hand
Der Fürst hat alle Lehenslücken geschlossen
Kosch-Kurier 42, Tsa 1029 BF / Autor(en): Blauendorn

1027 BF

Grafenlande.gif Neuer Goldrausch in Wengenholm?
Angbarer graben rund um Arselbach
Kosch-Kurier 35, 1027 BF

1025 BF

Wappen Grafschaft Wengenholm.svg Almweiden und Hexenwetter
Dörfer, Berge, Baronien — Unser Kosch: die Grafschaft Wengenholm
Kosch-Kurier 32, 1025 BF / Autor(en): Fs

1023 BF

Wappen Grafschaft Wengenholm.svg Greifen die Grötzer auch nach dem Kosch?
Südländischer Besuch im Wengenholmer Wald
Kosch-Kurier 27, Tra 1023 BF / Autor(en): Kordan
Albumin.gif Albuminer Vogt jagt Oger Goro
Andergaster Kaufleute angeblich Untier zum Opfer gefallen
Kosch-Kurier 26, Eff 1023 BF / Autor(en): Fs
… weitere Ergebnisse


Baronien im Kosch Kosch-Wappen-50px.jpg

Grafschaft Wengenholm

Albumin | Auersbrück | Grafenland | Koschim | Twergentrutz | Greifenpass | Bärenklamm | Geistmark

Grafschaft Hügellande

Oberangbar | Garnelhaun | Vinansamt | Birnbrosch | Angbar | Sindelsaum | Zwischenwasser | Rohalssteg | Fürstenhort | Bärenfang | Metenar | Drakfold | Koschgau | Uztrutz

Grafschaft Ferdok

Stadt Ferdok | Mark Ferdok | Nadoret | Dunkelforst | Herbonia | Moorbrück | Stanniz | Hammerschlag | Waldwacht | Bragahn | Roterz | Drift | Lûr


Adelskalendarium - Geographie