Birkenhain

Aus KoschWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Gutshof.svg   Markt.svg   Dorf.svg   

Namen:
Rogolan-B.gifRogolan-I.gifRogolan-R.gifRogolan-K.gifRogolan-E.gifRogolan-N.gifRogolan-H.gifRogolan-A.gifRogolan-I.gifRogolan-N.gif
Politik:
Obrigkeit:
Einwohner:
40 (40 Zwerge)
Infrastruktur:
Gasthäuser:
Schänke "Pfeifenbalg"
Sonstiges:
Kurzbeschreibung:
typisches Hügelzwergendorf unweit von Angbar
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt
Kennziffer:
Kos-I-06-20
Gebaeude.svg   



Beschreibung

Nur zwei Meilen südwestlich von Angbar, am Rand eines lichten Birkenhains gelegen, gäbe es eigentlich nicht viel über dieses typische Hügelzwergendorf zu berichten, wenn hier nicht ein Zwerg leben würden, der sich nicht so recht in die althergebrachten Strukturen einfügen will. Denn hier lebt nämlich Jorhag Schnurrzahn. Nach einem alchimistischen Zwischenfall musste er sein altes Hügelhaus aufgeben, da dieses der raschen Ausdehnung eines grünlichen Gemischs nicht standhalten konnte. Seitdem lebt Jorhag in einem Wohnwagen. Sein altes Haus konnte er nicht wieder beziehen, da hier nun Gras wuchert, welches, wenn man es schneidet, binnen eines Tages nachwächst.


Gastlichkeit



Bedeutende Ortschaften und Bauwerke

Bedeutende Personen

Sonstige

Jorhag Albraxus Schnurrzahn Sohn des Rabbasch (Symbol Tsa-Kirche.svg899 BF)
versponnener Erfinder

Historische Personen

Chronik

Briefspieltexte

Erwähnungen

1032 BF

Moorbrueck.gif Dem Ende entgegen
Es geht erneut in den Sumpf.
Zeit: 17. Phe 1032 BF / Autor(en): Rainfried, BorkvonBorking, NadusPG, Meister Petz, Blauendorn, RobanGrobhand, Kunar
Moorbrueck.gif 14. Phex 1032 BF
Die Siedler reisen zum zweiten Standort weiter.
Zeit: 14. Phe 1032 BF / Autor(en): NadusPG, RobanGrobhand
Moorbrueck.gif Die Tafel
Ein verschollener Ritter gibt sich zu erkennen.
Zeit: Phe 1032 BF / Autor(en): Rainfried, BorkvonBorking, NadusPG, Meister Petz, Blauendorn, RobanGrobhand, Kunar
Moorbrueck.gif Der zweite Siedlungsort
Der zweite Siedlungsort wird besichtigt.
Zeit: Phe 1032 BF / Autor(en): Rainfried, BorkvonBorking, NadusPG, Blauendorn, RobanGrobhand, Kunar
Moorbrueck.gif Burg Birkendamm
Die Siedler treffen auf Birkendamm ein.
Zeit: Phe 1032 BF / Autor(en): Rainfried, BorkvonBorking, NadusPG, Blauendorn, RobanGrobhand, Kunar
Navigationsleite Baronie Sindelsaum

Orte und Dörfer
Sindelsaum - Hügelsaum - Stippwitz - Heimthal - Entensteg - Rosenhügel - Mistelstein - Barabein - Birkenhain
Junkergüter
Stippwitzer Land - Entensteger Land - Stielzbruker Land - Heimthaler Land - Mistelsteiner Land - Eichenholtzer Klosterlande
Ritter und Edlengüter
Blumenholtz - Eulensang - Beilklamm - Hügelsaum - Dachswies - Fürstlich Apfelwies - Wurzelschlag - Grobenwies - Schröterbach - Kordanswies
Burgen, Schlösser und Befestigte Plätze
Burg Barabein - Schloss Stippwitz - Dachsbau, Baronssitz - Thurm Has - Burg Entensteg - Villa Espensee - Herrenhäuser in Mistelstein und Apfelwies
Gewässer, Wälder & Wege
Sindel - Angbarer See - Espensee - Lubra - Baduarforst - Dachswald - Storchenau - Reichsstraße III - Grevensteig - Baduarsteig
Adelshäuser
Sindelsaum - Has von Hügelsaum - Entensteg - Stippwitz - Stielzbruk - Treublatt - Bärenstieg - Rohenforsten - Bardostein - Eichental - Ödenhof - von den Silberfällen - vom Kargen Land - Butterbös
Familien und Hügelzwergensippen
Wamsler - Hackler - Sirbensack - Topfler - Tempeltreu - Sternhagel - Silberhaar - Siebenrüb - Apfelbach - Dornenstrauch
Von Handel und Wandel
Eisner-Werkschaft des Angbarer Landes - Sindelsaumer Rösser - Sindelsaumer Handelswaren - Handelshaus Beutelstein - Hügelpüschel
Kultur, Personen und sonstiges
Geschichte Sindelsaums - Personen in Sindelsaum - Sindelsaumer Kalender - Bewaffnete in Sindelsaum - Sindelsaumer Baronshof