Darpatien

Aus KoschWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Wappen Koenigreich Albernia.svg   Wappen Koenigreich Almada.svg   Wappen Koenigreich Garetien.svg   Wappen Markgrafschaft Greifenfurt.svg   
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Datei fehlt
   Wappen Fuerstentum Maraskan.svg   Wappen Herzogtum Nordmarken.svg   Wappen Markgrafschaft Perricum.svg   Wappen Rabenmark.svg   Wappen Rommilyser Mark.svg   Wappen Markgrafschaft Beilunk.svg   Wappen Herzogtum Tobrien.svg   Wappen Markgrafschaft Warunk.svg   
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Datei fehlt
   Wappen Markgrafschaft Windhag.svg   

Namen:
Fürstentum Darpatien
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt
Kennziffer:
Dar


Beschreibung

Zu den Darpatien haben die Koscher ein gespaltenes Verhältnis: Eine Gemeinsamkeit ist gemeinsame Wertschätzung Travias. Doch auch hier zeigt sich schon ein Unterschied: Während die Traviaverehrung manchem Darpatier eine überaus grundlegende Sache ist und es sogar einen traviagefälligen Ritterorden (!) gibt, ist die Verehrung der Göttin im Kosch eine fast nebensächliche Selbstverständlichkeit, über die man - gleich ob Bauer, Bürger oder Adel - wenig Aufhebens macht.

Von der Traviafrömmigkeit und Gastfreundschaft der Darpatier hörte man jahrhundertelang auch im Kosch, was dem fernen Lande einen recht guten, zuweilen verklärten Ruf verschaffte und einige Hügelzwerge gar zur Ansiedlung im verheißenen Zwerch bewegt hatte.

Politik

Die Umtriebe des Hauses Rabenmund und seiner Gefolgsleute - vor allem natürlich des Answin von Rabenmund, aber auch die Auftritte der darpatischen Gesandschaften auf den kaiserlichen Hoftagen – haben aber dafür gesorgt, dass viele Koscher die Darpatier heute für eitel, intrigant und zerstritten hielten. Dies sorgte auch dafür, dass es zur Regierungszeit Fürstin Irmegundes nicht zu einem wirklichen Bündnis zwischen Kosch und Darpatien - den beiden einzigen verbliebenen und gegenüber den mächtigeren Herzögen benachteiligten Fürstentümern im Reich kam, obwohl ständige Gesandte ausgetauscht wurden. Inbesondere der darpatische Gesandte Edric von Firunslicht bemühte sich um eine langfristiges Bündnis. Er konnte immerhin den Abschluss eines Handelsvertrages erreichen. Angbarer Sappeure und Reiterinnen wachten, kämpften und starben während der borbaradianischen Angriffe an der Seite darpatischer Krieger.

Fürst Anshold vom Eberstamm und sein Haus stehen dem darpatischen Fürstenhaus weiter reserviert gegenüber. Einzig der Familienzweig Eberstamm-Ehrenstein diente als Barone von Bergthann als Vasall des darpatischen Fürstenhauses. Anders als das lange insgeheim mit Answin verbündete Haus Falkenhag und das Haus Sighelms Halm ist es aber nicht über Familienbande mit den Rabenmunds verknüpft. Heute gehört das Land jedoch zur Markgrafschaft Perricum.

Links


Bedeutende Ortschaften und Bauwerke

Karte des Lehens


Bedeutende Personen

Niederadel

Familie:
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Datei fehlt

Mitglied:
Wappen Mittelreich.svg
Goswine von Treublatt-Garnelhaun (Symbol Tsa-Kirche.svg1003 BF)
untergetauchte Borbaradianerin

Historische Personen

Niederadel

Familie:
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Datei fehlt

Mitglied:
Symbol Peraine-Kirche.svg
Greifwin von Sindelsaum (Symbol Tsa-Kirche.svg1002 BF-Symbol Boron-Kirche.svg1033 BF)
jung an einem Fieber verstorben

Sonstige

Familie:
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Datei fehlt

Mitglied:
Symbol Weiße Gilde.svg
Erlan von Falkenhag (Symbol Tsa-Kirche.svg940er Jahre BF-Symbol Boron-Kirche.svg1020er Jahre BF)
Bruder Graf Praiodans

Chronik

Kalendarium

Wappen Kennziffer Lehen Einwohner Lehensherr Benutzer Ebene
Wappen Koenigreich Darpatien.svg Dar Darpatien 0 Fürstenkrone.svg

Raulskrone.svg Kaiserliches Lehen Fürstenkrone.svg Lehen des Provinzherrn Grafenkrone.svg Gräfliches Lehen Baronskrone.svg Freiherrliches Lehen Junkerskrone.svg Lehen eines Junkers Edlenkrone.svg Lehen eines Edlen Kirchenkrone.svg Kirchliches Lehen Hof.svg Hof

Briefspieltexte

Als Handlungsort

Erwähnungen

… weitere Ergebnisse