Dariana von Albersrode

Aus KoschWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Dariana-von-Albersrode.jpg
Häuser/Familien

(keine)

Lehen/Ämter

FerdokMark.gif   FerdokStadt.gif   

Orden/Kirchen/Bünde

Wappen Mittelreich.svg   

Namen und Anrede:
Voller Name:
Dariana Malwine von Albersrode
Stand und Lehen:
Stand:
Hochadelige
Lehen:
Stadtvögtin von Ferdok (seit 1029 BF), Markvögtin von Ferdok (1029 BF-1034 BF)
Daten:
Alter:
45 Jahre
Tsatag:
1000 BF
Erscheinung:
Haare:
blond
Hintergründe:
Kurzbeschreibung:
enge Vertraute Graf Growins
Besonderheiten:
Ansprechpartnerin in Ferdok
Briefspiel:
Ansprechpartner:
SC
FerdokMark.gif
Markvögtin von Ferdok
Ernbrecht von Plötzbogen
Markvogt 997 BF-1029 BF
Ploetzbogen.jpg
Dariana von Albersrode
Markvögtin 1029 BF-1034 BF
Wappen blanko.svg
Gero vom Kargen Land
Vogt seit 1034 BF
KargenLand.gif
FerdokStadt.gif
Stadtvögtin von Ferdok
Ernbrecht von Plötzbogen
Stadtvogt 997 BF-1029 BF
Ploetzbogen.jpg
Dariana von Albersrode
Stadtvögtin seit 1029 BF
Wappen blanko.svg


Beschreibung

Potrait Darianas © Radon Labs

Die Stadtvögtin von Stadt und Mark Ferdok gilt als recht eifrige Verwalterin und enge Vertraute von Graf Growin.

In Drakensang spielt die Vögtin eine wichtige Rolle als Ansprechpartnerin für die Helden. Ihr ist vor allem daran gelegen, dass der Händlerstreit zwischen den Häusern Stoerrebrandt und Neisbeck endlich beigelegt wird.

Werdegang

Die gebürtige Tobrierin verschlug es nach der ersten Welle der Borbaradianischen Invasion als Flüchtling nach Ferdok. Dort kam sie recht schnell in Kontakt mit den Ferdoker Gardereiterinnen, welche das Mädchen bald nach bestandener Prüfung in ihre Reihen aufnahmen. Mehr noch denn als Kämpferin, tat sich Dariana jedoch bald als herausragende Organisatorin und harte Verhandlerin hervor, so dass sie bald zur Lagerweibelin erhoben wurde. In dieser Eigenschaft hatte sie so manches mal mit dem damaligen ferdoker Vogt Ernbrecht von Plötzbogen zu tun, und geriet so manches mal in Streit mit dem alten, dem Suff zugeneigten, Sturkopf. Dieser Ehrgeiz blieb auch Graf Growin nicht verborgen, der Dariana kurzerhand zur neuen Vögtin ernannte, nachdem man den alten Ernbrecht ersoffen aus dem Ferdoker Hafenbecken gezogen hatte, in das er des Nachts im Vollrausch gefallen war.

Meisterinformationen

In Ardos Haus zu Ferdok hängt ein Portrait von Dariana, was auf zumindest auf eine tiefe Freundschaft schließen lässt... vielleicht auch auf mehr...

Quellen

Offizielles

Links



Ahnen und Kinder

Vater von Dariana von Albersrode Mutter von Dariana von Albersrode
Wappen Mittelreich.svg Dariana-von-Albersrode.jpg Wappen Mittelreich.svg
Dariana Malwine von Albersrode
Symbol Tsa-Kirche.svg1000 BF

Chronik

Wappen Mittelreich.svg 1000 BF:
Geburt von Dariana von Albersrode .

FerdokMark.gif 1029 BF:
Dariana von Albersrode wird Markvögtin von Ferdok.

FerdokStadt.gif 1029 BF:
Dariana von Albersrode wird Stadtvögtin von Ferdok.

Briefspieltexte

Als Hauptdarsteller

1044 BF

Wappen Fuerstentum Kosch.svg Festfreuden auf der Thalessia
Wie sich der Adel am Fürstengeburtstag vergnügte
Kosch-Kurier 71, Per 1044 BF / Autor(en): Kordan

Als Nebendarsteller

1036 BF

Wappen Fuerstentum Kosch.svg Umwoben von Gerüchten
Der Rote Turm von Ingen
Kosch-Kurier 57, Tra 1036 BF / Autor(en): Kunar

1035 BF

Wappen Fuerstentum Kosch.svg Sondersteuer für Moorbrück?
Ein Gerücht sorgt für Unmut in der Ferdoker Mark
Kosch-Kurier 55, Ron 1035 BF / Autor(en): Kunar

1034 BF

Wappen Fuerstentum Kosch.svg Neuer Vogt feierlich in Ferdok empfangen
Graf Growin vertraut Gero vom Kargen Land die Grafenmark an
Kosch-Kurier 54, Phe 1034 BF / Autor(en): Kunar

1032 BF

Vinansamt.gif Ein Anfang, ein Ende und ein Versprechen
Baron Merwerd Stoia geht den Traviabund ein
Kosch-Kurier 51, 1. Rah 1032 BF / Autor(en): Fs

Erwähnungen

1034 BF

Ploetzbogen.jpg Ein altes Gesicht... und ein neuer Plötzbogen
Roban von Plötzbogen bekommt einen Brief - und Besuch
Zeit: Frühling 1034 BF / Autor(en): Kunar
KargenLand.gif Ein neues Bündnis
Erlan von Sindelsaum und Gero vom Kargen Land schmieden ein Bündnis
Zeit: 1034 BF / Autor(en): Geron, Kunar