Bauersglück

Aus KoschWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Markt.svg   Kloster.svg   Gutshof.svg   Dorf.svg   Wappen blanko.svg   Haus Bockzwingel auf Bockenbergen.jpg   Hof.svg   Dorf.svg   Dorf.svg   Dorf.svg   Wappen Gut Boltansroden.svg   

Politik:
Einwohner:
450 (ca. 60 Zwerge)
Infrastruktur:
Gasthäuser:
Schenke Heidenkrug, Schenke Bauerstrunk
Kultur:
Handwerk:
Schmiede, Mühle
Sonstiges:
Kurzbeschreibung:
Hauptort von Geistmark
Briefspiel:
Ansprechpartner:
bespielt
Kennziffer:
Kos-II-08
Gebaeude.svg   Gebaeude.svg   



Beschreibung

Dieses Dorf am Rande der Harschenheide zählt rund 450 Einwohner. Hier liegt auch die Domäne des Barons von Geistmark, verwaltet von der Meierin Balbede Lugtreu. Rund ein Siebtel der Bewohner sind Hügelzwerge: Die Sippe Hangblatz wird von dem wohl dreihundertjährigen Mütterchen Roglima, Tochter der Herdra, geleitet. Auch die Menschen der Gegend - selbst der Baron - suchen in schwierigen Angelegenheiten gerne den Rat des weisen Mütterchens.

Bauersglück, das auf Karten öfters mit Auersbrück verwechselt wird, wurde während Rohals Herrschaft gegründet. Der Name bezieht sich auf die Ereignisse der Gründung: In der Rohalszeit zog ein Garether Höfling hierher, ermüdet vom Luxus des Hofes und auf der Suche nach echtem Leben (offensichtlich von Rohals Philosophie beeinflusst). Dieser Höfling gründete in der Harschenheide einen Bauernhof und pries zeitlebens das Glück des Bauern, der Sorgen der Adligen ledig zu sein. (Böse Zungen sagen allerdings, er habe nie mehr als zwei Stunden am Tag gearbeitet und den Rest seine Knechte machen lassen …)


Tempel und Ähnliches

Etwas abseits des Dorfes liegt ein Boronanger, auf dem auch die Toten der umliegenden Weiler bestattet werden.

Gastlichkeit

Regionale Spezialitäten: Ziegengeschnetzeltes in Honigtunke, Buchweizenfladen mit Honig

Handel & Handwerk

Eine Schmiede, eine Mühle


Bedeutende Ortschaften und Bauwerke

Bedeutende Personen

Sonstige

Roglima Tochter der Herdra (Symbol Tsa-Kirche.svgMitte 8. Jhd. BF)
weises Mütterchen
Stordian Mönchlinger (Symbol Tsa-Kirche.svgunbekannt)
Schreiberling für den Kosch-Kurier
Balbede Lugtreu (Symbol Tsa-Kirche.svg985 BF)
Meierin der barönlichen Domäne
Orotosch Hangblatz (Symbol Tsa-Kirche.svgEnde 1. Jts. BF)
Wirt

Historische Personen

Sonstige

Bosper Lugtreu (Symbol Tsa-Kirche.svgEnde 10. Jhd. BF-Symbol Boron-Kirche.svgPer 1043 BF)
geizte bei Gewürzen

Chronik

Briefspieltexte

Erwähnungen

1036 BF

Wappen Fuerstentum Kosch.svg Kein Platz an der Sonne
Burg Halmwacht in der Geistmark
Kosch-Kurier 57, Tra 1036 BF / Autor(en): Kordan

1031 BF

Wengenholm.gif Durch Firuns Zorn
Die Reise wird immer anstrengender.
Zeit: Bor 1031 BF / Autor(en): Blauendorn
Wengenholm.gif Durch die Geistmark
Die Gruppe zieht weiter nach Norden.
Zeit: Bor 1031 BF / Autor(en): Blauendorn
Wengenholm.gif Erlenschloss
Die Gruppe erreicht das Erlenschloss.
Zeit: Bor 1031 BF / Autor(en): Blauendorn
Wengenholm.gif Beratungen
Die Gruppe berät sich.
Zeit: Bor 1031 BF / Autor(en): Kordan, Hammerschlag, Blauendorn