Therunbold von Cellastein

Aus KoschWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Häuser/Familien

Wappen blanko.svg   

Lehen/Ämter

Wappen Haus Cellastein.svg   

Orden/Kirchen/Bünde

Wappen blanko.svg   Wappen blanko.svg   Wappen blanko.svg   

Namen und Anrede:
Voller Name:
Therunbold von Cellastein
Stand und Lehen:
Stand:
Niederadelige
Lehen:
Reichsedler zu Cellastein (seit unbekannt)
Militärische Ränge:
Kirchliche Ränge:
Ämter und Würden:
Daten:
Alter:
57 Jahre
Tsatag:
988 BF
Familie:
Geschwister:
Elida (Symbol Tsa-Kirche.svg975 BF-Symbol Boron-Kirche.svgTsa 1041 BF), Therunbold (Symbol Tsa-Kirche.svg988 BF), Dorinde (Symbol Tsa-Kirche.svg990 BF-Symbol Boron-Kirche.svgIng 1033 BF)
Kinder:
Fuchswild (Symbol Tsa-Kirche.svg1009 BF)
Hintergründe:
Kurzbeschreibung:
Laiendiener Rahjas
Besonderheiten:
mehrere Bastarde als Kinder
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt
Wappen Haus Cellastein.svg
Reichsedler zu Cellastein
Therunbold von Cellastein
Reichsedler seit unbekannt
Wappen Haus Cellastein.svg


Beschreibung

Nicht als Geweihter, sondern aufgrund seines Lehens eher als Laiendiener Rahjas versieht Therunbold von Cellastein seine Hüterpflichten im kleinen Tempel auf Cella­stein, einer der Kaiserlichen Inseln. Der fürstliche Schlachtreiter im besten Mannesalter mit dem vollen, lockigen Haar auf Haupt und Brust, sowie dem schlichten Ober­lip­penbart steht vor allem in Angbar im Ruf, von der Göttin gesegnet zu sein.

Sowohl gesanglich als auch durch seine Standhaftigkeit soll er so manches Mal schon einer hübschen Angbarerin die Gaben der Göttin näher gebracht haben, wovon die bunten Bändlein an seinem Arm als Unterpfand zeugen. Berühmt ist auch Therunbolds prachtvolles aranisches Wehrgehänge, das Zeichen seines Amtes. Sein Ahnherr soll es von der gnädigen Kaiserin Cella selbst verliehen bekommen haben.

Im Jahr 1015 BF gehörte Therunbold zu den Rittern, die sich auf die Suche nach Greing Scharfzahn begaben. Der Drache hatte zuvor zu Fürstenhort einen seiner Vettern, Ermst vom Erlenschloss, getötet.



Ahnen und Kinder

Kalmun von Cellastein Mutter von Therunbold, Elida und Dorine von Cellastein
Wappen Haus Cellastein.svg Bild blanko.svg Wappen Fuerstentum Kosch.svg
Therunbold von Cellastein
Symbol Tsa-Kirche.svg988 BF
(2 Geschwister)
Wappen Haus Cellastein.svg Bild blanko.svg Wappen blanko.svg
Fuchswild von Cellastein
Symbol Tsa-Kirche.svg1009 BF

Chronik

Wappen Haus Cellastein.svg 988 BF:
Geburt von Therunbold von Cellastein .

Wappen Haus Cellastein.svg 1009 BF:
Geburt von Fuchswild von Cellastein .

Wappen Haus Cellastein.svg unbekannt:
Therunbold von Cellastein wird Reichsedler zu Cellastein.

Teilnahme an Turnieren

Teilnahme an Schlachten und Feldzügen

Briefspieltexte

Als Hauptdarsteller

1044 BF

Geistmark.gif Unerwartete Erhebung
Ein Ritterschlag in der Feldversion
Zeit: 24. Phe 1044 BF / Autor(en): Kordan

1034 BF

Wappen Fuerstentum Kosch.svg Das Mysterium von Nachtreigen
Wundersames Getier mitten im Angbarer See?
Kosch-Kurier 54, Phe 1034 BF / Autor(en): Bardostein

1031 BF

Wengenholm.gif Was wirklich geschah
Brinessa erzählt was wirklich geschah.
Zeit: Bor 1031 BF / Autor(en): Kordan, Hammerschlag, Blauendorn, Geron

Als Nebendarsteller

1032 BF

Wappen Fuerstentum Kosch.svg Helden retten das Prinzenpaar
Die Zukunft des Fürstenhauses ist gesichert
Kosch-Kurier 49, Eff 1032 BF / Autor(en): Blauendorn

1015 BF

Wappen Fuerstentum Kosch.svg Lindwurm auf Fürstenhort!
Denkwürdige Ereignisse begleiteten die Rückkehr Seiner Durchlaucht auf alten Stammsitz
Kosch-Kurier 7, Per 1015 BF

Erwähnungen

1041 BF

SindelsaumHaus.gif Finale
Halmar von Sindelsaum schafft es bis ins Finale
Zeit: Ron 1041 BF / Autor(en): Geron

1033 BF

Wappen Fuerstentum Kosch.svg Ein neuer Herr auf Kaiserlich Pervalia
Überraschung bei der Einsetzung des Kastellans für die Kaiserpfalz im Angbarer See
Kosch-Kurier 51, Pra 1033 BF / Autor(en): Bardostein

1032 BF

Wappen Fuerstentum Kosch.svg Mit Federkiel und Tintenfass
Die Schriftleitung stellt sich vor
Kosch-Kurier 50, Rah 1032 BF