Murgrim Kupferblatt

Aus KoschWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Häuser/Familien

Wappen blanko.svg   

Lehen/Ämter

(keine)

Orden/Kirchen/Bünde

Wappen blanko.svg   

Namen und Anrede:
Voller Name:
Murgrim Kupferblatt
Stand und Lehen:
Stand:
Bürger
Militärische Ränge:
Daten:
Alter:
353 Jahre
Tsatag:
692 BF
Familie:
Erscheinung:
Augen:
grau
Haare:
schwarz
Hintergründe:
Kurzbeschreibung:
ehemals Oberst der Angbarer Sappeure
Freunde:
u.a. Fürst Ontho vom Eberstamm und Erbprinz Berndrich vom Eberstamm, Rondralrik der Igel von Vardock (Untergebener, Schüler)
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt


Beschreibung

Murgrim war langjähriger Oberst der Angbarer Sappeure. Seine Methoden und Taktiken prägten das Regiment bis zu seiner Vernichtung. In den beiden Schlachten am Guldehang und am Püschelwald führte Murgrim sein Regiment mit großem Geschick. Der Sieg der beiden Gefechte ist wohl nicht zuletzt Murgrim zu verdanken, denn es heißt, dass es alleine Murgrims Verdienst ist, dass sich Fürst Ontho vom Eberstamm und Berndrich vom Eberstamm auf eine defensive Taktik verlegten. Nachdem er sich in Birnbrosch zur Ruhe setzte schrieb er sein Buch `Kriegsführung von Fürst Ontho bis zu Holdwin dem Erneuerer`. Dieses Buch gilt im Kosch als Standardwerk der Kriegskunst und wird von vielen Adligen und Offizieren gelesen. Murgrim hat das Buch mittlerweile bis hin zu Haffax erweitert. Im Allgemeinen propagiert er ein defensives Vorgehen, bei dem sich der Feind verausgaben soll, bis die eigene Armee zum Gegenangriff übergeht.

Die Vernichtung der Angbarer Sappeure hat Murgrim tief bekümmert und so widmet sich der Veteran zahlreicher Schlachten heute lieber seinem Vorgarten, als sich mit dem Krieg zu befassen. Dennoch suchen ihn gerne Personen auf, die ihr Brot mit dem Krieg verdienen. So etwa der Wehrmeister des Kosch.



Ahnen und Kinder

Vater von Murgrim Kupferblatt Mutter von Murgrim Kupferblatt
Wappen blanko.svg Bild blanko.svg Wappen Mittelreich.svg
Murgrim Kupferblatt
Symbol Tsa-Kirche.svg692 BF

Chronik

Wappen blanko.svg 692 BF:
Geburt von Murgrim Kupferblatt .

Teilnahme an Schlachten und Feldzügen

Briefspieltexte

Als Hauptdarsteller

1042 BF

Wappen Fuerstentum Kosch.svg Thalias Prüfung
Thalia von Lützelburg bewirbt sich
Zeit: 1. Per 1042 BF unbekannte Zeit / Autor(en): Baduar
Wappen Fuerstentum Kosch.svg Auferstanden nach 21 Jahren
Offizielle Begrüßung der Rekruten
Zeit: 1. Per 1042 BF unbekannte Zeit / Autor(en): Geron
Wappen Fuerstentum Kosch.svg Burgoms Ruf
Der erste Bewerber tritt an
Zeit: 1. Per 1042 BF unbekannte Zeit / Autor(en): Brumil
Wappen Fuerstentum Kosch.svg Ambitionierte Heimkehr
Der nächste Bewerber tritt an
Zeit: 1. Per 1042 BF unbekannte Zeit / Autor(en): RekkiThorkarson
Wappen Fuerstentum Kosch.svg Karosch
Ein weiterer Bewerber tritt an
Zeit: 1. Per 1042 BF unbekannte Zeit / Autor(en): Korkron
Wappen Fuerstentum Kosch.svg Dem Jung-Sappeur ist nichts zu schwör
Ein recht junger Bewerber tritt an
Zeit: 1. Per 1042 BF unbekannte Zeit / Autor(en): Kunar
Wappen Fuerstentum Kosch.svg Aus einem Brief des Brugosch Ribbenstiel an seinen Bruder Boschox
Ein Brief zur Wiederaufstellung der Sappeure
Kosch-Kurier 62, Phe 1042 BF / Autor(en): Geron
Wappen Fuerstentum Kosch.svg Nach einundzwanzig Götterläufen auferstanden
Aufstellung eines neuen Sappeur-Regiments geplant
Kosch-Kurier 62, Phe 1042 BF / Autor(en): Geron

1033 BF

Wappen Fuerstentum Kosch.svg Der Wengenholmer Feldzug
Eine Betrachtung
Kosch-Kurier 52, Tsa 1033 BF / Autor(en): Geron

Als Nebendarsteller

1044 BF

Wappen Fuerstentum Kosch.svg Unnützes Blutvergießen in Garetien
Ein Kommentar
Kosch-Kurier 69, Hes 1044 BF / Autor(en): Geron

1042 BF

Wappen Fuerstentum Kosch.svg Postenvergabe
Oberst Ruglax vergibt die Posten im neuen Regiment.
Zeit: 9. Per 1042 BF unbekannte Zeit / Autor(en): Geron

Erwähnungen

1033 BF

Wappen Herzogtum Nordmarken.svg Eine Offenbarung
Hagen bekommt eine Offenbarung.
Zeit: 10. Ron 1033 BF / Autor(en): Reichskammerrichter, Geron

1032 BF

Wappen Herzogtum Nordmarken.svg Die Wahl der Mittel
Die Verbündeten sind sich uneinig über die Wahl der Mittel.
Zeit: Bor 1032 BF / Autor(en): Reichskammerrichter, Geron