Twergentrutz (Burg)

Aus KoschWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Burg.svg   Tempel.svg   Tempel.svg   Tempel.svg   
Politik:
Obrigkeit:
vakant
Infrastruktur:
Bedeutende Burgen und Güter:
Besondere Gebäude:
Ordenshaus der Golgariten
Sonstiges:
Kurzbeschreibung:
Alte Burg in den Bergen, Golgariten
Besonderheiten:
Alte Burg in den Bergen, Golgariten
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt
Kennziffer:
Kos-II-05
Tempel.svg   



Dieser Artikel handelt von der Burg Twergentrutz. Die Sendschaft und frühere Baronie findet sich unter Twergentrutz, die Ortschaft unter Twergentrutz (Stadt) und die Baronie in ihren früheren Grenzen unter Twergentrutz (historisch).

Beschreibung

Die Feste in der Nähe des Greifenpasses thront über dem Ort Twergentrutz und war der Sitz des Barons Nottr Halderlin von Twergentrutz. Zugleich ist sie ein Ordenshaus der Golgariten, da der Baron bis zu seinem Tod eines der ältesten Mitglieder des Ordens und deren Landmeister war.

Burg und Ortschaft gehen auf die zur Zeit des Alten Reiches von Zwergen für Aldiran von Wergen, dem Entdecker des Greifenpasses, gebaute Wergenburg zurück, die in oder kurz nach den Magierkriegen zerstört wurde (Sage vom Heiligen Kupperus).


Tempel


Bedeutende Ortschaften und Bauwerke

Tempel.svg Sakralbauten

Borontempel - Grablege des Nottr Halderlin (1 Einwohner)

Bedeutende Personen

Historische Personen

Hochadel

Wappen:
Wappen Golgariten.svg
Mitglied:
Wappen Golgariten.svg
Nottr Halderlin von Twergentrutz (Symbol Tsa-Kirche.svgunbekannt-Symbol Boron-Kirche.svgTsa 1031 BF)
schweigsamer, entrückter Veteran
Baron zu Twergentrutz (1009 BF bis 1031 BF)
Nottr-Halderlin.gif
Bolzer von Twergentrutz (Symbol Tsa-Kirche.svgunbekannt-Symbol Boron-Kirche.svg1003 BF)
verschollen und inzwischen für tot erklärt
Baron zu Twergentrutz (9999 vBF bis 1003 BF)

Klerus

Wappen:
Wappen Golgariten.svg
Mitglied:
Wappen Golgariten.svg
Nottr Halderlin von Twergentrutz (Symbol Tsa-Kirche.svgunbekannt-Symbol Boron-Kirche.svgTsa 1031 BF)
schweigsamer, entrückter Veteran
Baron zu Twergentrutz (1009 BF bis 1031 BF)
Nottr-Halderlin.gif
Wappen:
Wappen Golgariten.svg
Mitglied:
Wappen Golgariten.svg
Hilderich von Süderland (Symbol Tsa-Kirche.svg10. Jhd. BF-Symbol Boron-Kirche.svg21. Ing 1021 BF)
Kriegsherr der Golgariten
Familie:
Wappen Haus Rohenforsten.svg
Mitglied:
Wappen Golgariten.svg
Wiliburd von Rohenforsten (Symbol Tsa-Kirche.svg10. Jhd. BF-Symbol Boron-Kirche.svg21. Ing 1021 BF)
Koscher Golgarit der ersten Stunde, untot
Familie:
Wappen Haus Tannerau.svg
Mitglied:
Wappen Golgariten.svg
Gerulf von Tannerau (Symbol Tsa-Kirche.svg983 BF-Symbol Boron-Kirche.svg21. Ing 1021 BF)
Koscher Golgarit der ersten Stunde

Chronik

Briefspieltexte

Als Handlungsort

1033 BF

Wappen Fuerstentum Kosch.svg Der letzte Gruß
Die Grablegung des Barons von Twergentrutz
Kosch-Kurier 51, Pra 1033 BF / Autor(en): Fs

1015 BF

Wappen Fuerstentum Kosch.svg Anzeigen
Kleinanzeigen von diversen Seiten
Kosch-Kurier 7, Per 1015 BF

Erwähnungen

1031 BF

Wengenholm.gif Beratungen am Lagerfeuer
Die Gruppe berät sich.
Zeit: Bor 1031 BF

1017 BF

Wappen Fuerstentum Kosch.svg Marschall erneut verschollen!
Inquisitor eingetroffen — „Vertreter auf weiteres“
Kosch-Kurier 10, Eff 1017 BF

1016 BF

Wappen Fuerstentum Kosch.svg Aus unserer Schreibstube
Schreiber Beorn Siepe von Hüttental verweilt ein halbes Jahr in Kloster Garrensand
Kosch-Kurier 9, Ing 1016 BF / Autor(en): Fs
Wappen Fuerstentum Kosch.svg Hilderich auf Drachenhatz
Hilderich von Süderland jagt einen Drachen
Kosch-Kurier 9, Ing 1016 BF / Autor(en): Fs