Schwan von Albenhus

Aus KoschWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Beschreibung

Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Datei fehlt
Schwan von Albenhus, aus dem Kosch-Kurier 34 © Blauendorn

Als Reaktion auf die Umtriebe von Flusspiraten auf dem Großen Fluss stellte der Albenhuser Bund im Jahr 1026 BF den Schwan von Albenhus in Dienst. Der Vordersteven führt einen Schwan als Holzfigur. Die beiden Segel sind nach havener Art getakelt, dadurch ist das Schiff schnell und wendig. Des weiteren ist auf jeder Seite Platz für 5-15 Ruderer, so dass das Schiff auch bei Flaute gut vorran kommt. 1037/1038 BF wurde das Schiff überholt und die ohnehin schon schwere Bewaffnung wurde noch erweitert. So verfügt das Schiff nun über einen Aal, vier Hornissen, zwei mittelschweren Rotzen und einer Besatzung von sechzig Seeleuten, darunter auch viele Söldlinge.

Das Schiff dient sowohl als Piratenjäger, als auch als Begleitschiff für Schiffe des Albenhuser Bundes. Da Schiff hat seinen Heimathafen in Albenhus, kann aber überall auf dem Großen Fluss angetroffen werden.

Kapitänin ist Frinja Efferdsdank.

Verwendung im Spiel

Das Schiff kann auf dem ganzen Lauf des Großen Flusses als Rettung in letzter Not vor Flusspiraten auftreten. Falls die Helden dem Albenhuser Bund gegenüber feindlich eingestellt sind, haben sie im dem Geleitschiff einen gefährlichen Gegenspieler.

Quellen

Offizielles

Inoffizielles

Links