Fürstliches Adels-Archiv

Aus KoschWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Neueste Briefspieltexte:
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt
Kennziffer:
Kos-I-05R(Heg)



Beschreibung

Das Fürstliche Adels-Archiv verzeichnet die Herkunft aller koscher Adelshäuser und der mit ihnen verwandten - keine Überraschung in einem Land, in dem sehr viel Wert auf die Herkunft gelegt wird und noch eine einfache Landfrau zur Überraschung aller Fremden mehrere Generationen ihrer Vorfahren aufzählen kann.

Das Adels-Archiv ist in der Zitadelle zu Angbar untergebracht. Des öfteren suchen auch Adelige aus anderen Provinzen das Archiv auf, weil sie sich Hilfe in Erbstreitigkeiten erhoffen. Über die Stammbäume und Ahnentafel wacht der zwergische Registrargreve, dessen größter Ärger - neben den immer wieder auftauchenden gefälschten Urkunden, vor allem aus der Kaiserlosen Zeit und der späten Ära Rohals, die Tatsache ist, dass die Menschen in der Regel Papier und Pergament den Vorzug vor den verlässlichen Steintafeln geben.

Während der Registrargreve Himrig Sohn des Xorig den Einlass nur auf Wunsch des Fürsten erlaubt, hat sein Gehilfe Rübold Wüslinger das finanzielle Potential des Archives erkannt.

Quellen

Offizielles


Bedeutende Ortschaften und Bauwerke

Bedeutende Personen

Sonstige

Wappen:
Initial-G.gif
Mitglied:
Initial-G.gif
Himrig Sohn des Xorig (Symbol Tsa-Kirche.svg668 BF)
fürstlicher Registrargreve

Historische Personen

Chronik

Briefspieltexte

Erwähnungen

1032 BF

Angbar.gif Blutsbande
Etilian von Lindholz hat etwas in Angbar zu erledigen.
Zeit: Per 1032 BF / Autor(en): Lindholz