Hexen

Aus KoschWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Wappen blanko.svg Magie Wappen blanko.svg
Symbol Weiße Gilde.svg   Symbol Graue Gilde.svg   Symbol Schwarze Gilde.svg   Symbol Hexen.svg   Symbol Druiden.svg   Symbol Druiden.svg   
Neueste Briefspieltexte:
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Datei fehlt
 Knietief im Morast
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Datei fehlt
 Die Marbonie
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Datei fehlt
 Götterläufe, längst vergangen...
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Datei fehlt
 Lebensbeichte
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Datei fehlt
 Nirgendmehr





Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Datei fehlt
Mit freundlicher Genehmigung von Ulisses und Caryad

Beschreibung

Die verbreitesten Magiekundigen im Kosch sind - man höre und staune - die Töchter Satuarias. Doch während man böse Hexen fürchtet und ablehnt, so gibt es doch vielerorts in der Bevölkerung geschätzte Heilerinnen und Kräuterfräulein, und die Landsassen und gar Barone verschließen beide Augen davor, dass es sich bei diesen um Hexen handelt.

Von den rund 500 Töchtern der Erde leben viele im Kosch, als oberste erkennen die einzelnen Zirkel Heidruna an. Zu den zwergischen Geoden haben die Koschhexen zwar wenig Kontakt (ziehen doch beide das zurückgezogene Leben vor), pflegen jedoch im allgemeinen ein gutes Verhältnis.

Die meisten koscher Hexen wählen eine Koschkröte als Vertraute. Besonders zahlreich kommen diese in den Krötensümpfen im Koschgau vor, wo die Koschhexen auch wichtige Rituale abhalten.

Einige bekannte Hexen


Bedeutende Personen

Lebende Mitglieder

Wappen:
Symbol Hexen.svg
Mitglied:
Symbol Hexen.svg
Heidruna (Symbol Tsa-Kirche.svg929 BF)
barmherzig als Heilerin, unerbitterlich gegenüber ihren Feinden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Datei fehlt
Wappen:
Symbol Hexen.svg
Mitglied:
Symbol Hexen.svg
Saniya vom Dunkelforst (Symbol Tsa-Kirche.svgunbekannt)
geheimnisvolle, uralte Hexe im Dunkelforst
Herrin zu Waldsitz (seit unbekannt)
Wappen:
Symbol Hexen.svg
Mitglied:
Symbol Hexen.svg
Etilian von Lindholz-Hohenried (Symbol Tsa-Kirche.svg5. Per 1002 BF)
Aus Darpatien stammender Adliger, der dem jungen Grafen der Hügellande treu ergeben ist
Wappen:
Symbol Hexen.svg
Mitglied:
Symbol Hexen.svg
Sarasandra (Symbol Tsa-Kirche.svgunbekannt)
älteste und mächtigste Hexe des Kosch
Wappen:
Symbol Hexen.svg
Mitglied:
Symbol Hexen.svg
Isgrimma vom Walde (Symbol Tsa-Kirche.svgunbekannt)
Einsiedlerin und Pilzesammlerin
Wappen:
Symbol Hexen.svg
Mitglied:
Symbol Hexen.svg
Madarete Eulenhaupt (Symbol Tsa-Kirche.svg969 BF)
gütige, mutige Heilerin
Wappen:
Symbol Hexen.svg
Mitglied:
Symbol Hexen.svg
Kryola vom Sarindelwald (Symbol Tsa-Kirche.svg1000er Jahre BF)
kennt manch wundersamen Ort
Wappen:
Symbol Hexen.svg
Mitglied:
Symbol Hexen.svg
Tadolla vom Sarindelwald (Symbol Tsa-Kirche.svg1009 BF)
sehr erfahrene Krötenzüchterin
Wappen:
Symbol Hexen.svg
Mitglied:
Symbol Hexen.svg
Domislai vom Sarindelwald (Symbol Tsa-Kirche.svg1020 BF)
kennt sich mit Kräutern aus
Wappen:
Symbol Hexen.svg
Mitglied:
Symbol Hexen.svg
Madane Birnklos (Symbol Tsa-Kirche.svgunbekannt)
Imkerin und Tierheilerin
(weitere)

Verstorbene Mitglieder

Familie:
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Datei fehlt

Mitglied:
Symbol Hexen.svg
Sanja von Pul (Symbol Tsa-Kirche.svg4. Nam 991 BF-Symbol Boron-Kirche.svg27. Ing 1027 BF)
große Liebe Eiras ni Rían
Vögtin zu Rabenwacht (1012 BF bis 23. Ing 1027 BF)
Sephira die Hex (Symbol Tsa-Kirche.svg1006 BF-Symbol Boron-Kirche.svgBor 1033 BF)
Hexe und Räuberin

Chronik

Briefspieltexte

Als Nebenakteur(e)

Erwähnungen

… weitere Ergebnisse

Quellen

Offizielles