Firnsgraten

Aus KoschWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Wappen blanko.svg   Hof.svg   Dorf.svg   Dorf.svg   Dorf.svg   Wappen blanko.svg   Wappen blanko.svg   Wappen blanko.svg   Wappen blanko.svg   
Neueste Briefspieltexte:
(aus diesem Ort gibt es leider noch keine Briefspieltexte)
Politik:
Obrigkeit:
Edler Guldebart von Dunkelforst zu Firnsgraten (seit unbekannt)
Einwohner:
148 (davon 60 Zwerge)
Infrastruktur:
Kultur:
Handwerk:
Steinbruch (auch Koschbasalt)
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt
Kennziffer:
Kos-II-07
Tempel.svg   



Beschreibung

In der Mitte der Baronie gelegen, ist Firnsgraten nach der Zerstörung der Burg Bärenstein die "heimliche" Capitale Bärenklamms. Die Siedlung besteht aus einem Marktplatz, 5 Bauernhöfen und einer Hirtenstelle sowie einigen Häusern der ansässigen Handwerker und Händler. Etwa die Hälfte der Einwohner arbeitet in dem unweit gelegenen Steinbruch, in dem man neben "normalen" Gestein immer wieder auch geringe Vorkommen an Koschbasalt findet.

Tempel

Persönlichkeiten

Umgebung

Westen
Oberkosch
Norden
Siedlung Almwies, Garstenfeld
Osten
Lichtenhag, Dunkelhag
Süden
Bärenstein



Bedeutende Ortschaften und Bauwerke

Tempel.svg Sakralbauten

Ingerimmtempel - abgelegener Bergtempel (0 Einwohner)

Bedeutende Personen

Niederadel

Wappen:
Wappen Grafschaft Wengenholm.svg
Mitglied:
Wappen Grafschaft Wengenholm.svg
Guldebart von Dunkelforst (Symbol Tsa-Kirche.svg985 BF)
Herr der größten „Stadt“ der Bärenklamm
Edler zu Firnsgraten (seit unbekannt)

Klerus

Wappen:
Symbol Ingerimm-Kirche.svg
Mitglied:
Symbol Ingerimm-Kirche.svg
Thurgosch Sohn des Thubax (Symbol Tsa-Kirche.svg879 BF)
erschafft zurückgezogen Steinskulpturen

Historische Personen

Chronik

Wappen blanko.svg unbekannt:
Guldebart von Dunkelforst wird Edler zu Firnsgraten.