Bärenstein

Aus KoschWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Wappen blanko.svg   Hof.svg   Dorf.svg   Dorf.svg   Dorf.svg   Wappen blanko.svg   Wappen blanko.svg   Wappen blanko.svg   Wappen blanko.svg   
Neueste Briefspieltexte:
(aus diesem Ort gibt es leider noch keine Briefspieltexte)
Politik:
Obrigkeit:
Einwohner:
150
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt
Kennziffer:
Kos-II-07
Hof.svg   



Beschreibung

Die Sendschaft Bärenstein im Jahre 1034 BF ist nur noch ein Abglanz vergangener Tage. Nachdem sich die Nachricht vom Ableben des Barons Gonschomir von Havelstein in der Schlacht von Angbar verbreitet hatte, gelang es einer Schar Marodeure, die Burg, auf der der Baron residiert hatte, brandzuschatzen und bis auf die Grundmauern zu zerstören.

Auch im sechsten Jahr nach den schrecklichen Ereignissen sind die Spuren der Verwüstungen noch nicht beseitigt. Immer noch thronen die Überreste der Burg auf dem Bärenfelsen über der verschlafenen Siedlung Bärlingen, die aus fünf Bauernhöfen, einer Hirtenstelle und den Behausungen weiterer dreißig Einwohner besteht. Die Landschaft der Sendschaft besteht überwiegend aus dichten Wäldern, in deren Tiefen sich weitere Waldbauernhöfe befinden.


Umgebung

Westen
Oberkosch, Unterkosch
Norden
Firnsgraten
Osten
Dunkelhag, Süderend
Süden
Klamm



Bedeutende Ortschaften und Bauwerke

Bedeutende Personen

Hochadel

Familie:
Borking.gif
Gerbald von Borking (Symbol Tsa-Kirche.svg15. Phe 1003 BF)
ruhelos
Baron zu Bärenklamm (seit Ing 1034 BF)
Familie:
Wappen Haus Hirschingen.svg
Emergunde von Hirschingen (Symbol Tsa-Kirche.svg1011 BF)
sehr ehrgeizige, mutige Kriegerin

Historische Personen

Chronik