Kerling Steener von Steenback

Aus KoschWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Häuser/Familien

Wappen blanko.svg   

Lehen/Ämter

(keine)

Orden/Kirchen/Bünde

(keine)

Neueste Briefspieltexte:
Namen und Anrede:
Voller Name:
Kerling Steener von Steenback
Stand und Lehen:
Stand:
Niederadelige
Militärische Ränge:
"Weibel" irgendeines Kriegsfürsten
Daten:
Alter:
34 Jahre
Tsatag:
3. Per 1010 BF
Geburtshoroskop:
Nandus, Levthan, Simia, Storch
Erscheinung:
Augen:
grün
Haare:
kahler Schädel
Größe:
1,98
Hintergründe:
Kurzbeschreibung:
jähzorniger Schlagetot
Besonderheiten:
keine bekannten Geschwister
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt


Beschreibung

Kerling Steener von Steenback, der Sohn von Linnert Alphak Steener von Steenback ist ein Söldner und ehemaliger Soldat des Reichsheers. Der Großneffe des Ritters von Steenback stammt aus einer alten Kriegerfamilie. Bereits sein Vater Linnert übte das Kriegshandwerk in der Armee des Mittelreichs aus. Kerling wurde in Greifenfurt geboren, kurz vor dem Orkensturm. Während der Belagerung der Stadt durch die Orks kämpfte sein Vater Linnert in den Reihen der kaiserlichen Verteidiger gegen die Schwarzpelze. Seine Mutter Angwine, ebenfalls als Pferdemagd in der Armee tätig, überlebte die gnadenlose Zeit in der belagerten Stadt nicht und starb, über den kleinen Kerling gebeugt, unter dem Pfeilhagel der Orks.

Der Junge wuchs auf den Straßen des Reichs auf, zwischen rollenden Wagenrädern und Pferdeknechten. Sein Vater meldete sich auf jedes Kommando, das er nur finden konnte, um den Tod seiner Frau Angwine verdrängen zu können. Er begann zu trinken und so hatte Kerling keinen Halt und kein Vorbild. Er wuchs zu einem riesigen, brutalen Mann heran, der gelernt hatte, sich zu nehmen, was er wollte. Bei seiner Verwandschaft war der ungehobelte Hüne bald als schwarzes Schaf verschrien. Niemand wollte etwas mit ihm zu tun haben. Kerling hatte keinen Respekt vor irgendwem, außer seinem Großonkel Stordan. Zwar hatte er den damals bereits alten Mann höchstens fünf Mal in seiner Jugend gesehen, doch der rondrianisch auftretende, kein falsches Tun und Handeln duldende Mann beindruckte den tumben Kerling ernorm.

Freundschaften pflegte der junge Mann mit dem brutalen Äußeren keine- zu wem auch? Die meisten Mitmenschen und -zwerge waren froh, den als gewalttätig verschrieenen Mann von hinten zu sehen. Kerlings Spur verliert sich nach der Schlacht um Gareth. Der Weibel gilt offiziell als vermisst, wenn auch die Gerüchte nicht abreißen, dass es ein Weibel aus Steenback in der Wildermark zu einem gewissen Ruf gebracht haben soll als Anführer eines kleinen Haufens Renegaten im Kampf gegen Orks und Räuberpack.

Ob sein Schicksal jemals geklärt werden wird?

Verwendung im Spiel

Heißblütiger, brutaler Renegat, der in der Wildermark als Weibel eine Bande Bewaffneter anführt. Rondrianisch zwar, aber auch pragmatisch und, wenn nötig, gnadenlos.


Ahnen und Kinder

Steenback.gif Bild blanko.svg Wappen blanko.svg
Jariel Steener von Steenback
Symbol Tsa-Kirche.svg14. Per 919 BF
Symbol Boron-Kirche.svg12. Pra 959 BF
Steenback.gif Bild blanko.svg Wappen blanko.svg
Alione Steener von Steenback
Symbol Tsa-Kirche.svg23. Pra 936 BF
Symbol Boron-Kirche.svg18. Bor 999 BF
(1 Geschwister) Steenback.gif Bild blanko.svg Wappen blanko.svg
Gurvan Steener von Steenback
Symbol Tsa-Kirche.svg9. Tra 957 BF
Symbol Boron-Kirche.svg17. Eff 1008 BF
Mutter von Ettel Bosper, Niam und Linnert Alphak Steener von Steenback
(2 Geschwister) Steenback.gif Bild blanko.svg Wappen blanko.svg
Linnert Alphak Steener von Steenback
Symbol Tsa-Kirche.svg1. Pra 988 BF
Mutter von Kerling Steener von Steenback
Steenback.gif Bild blanko.svg Wappen blanko.svg
Kerling Steener von Steenback
Symbol Tsa-Kirche.svg3. Per 1010 BF

Chronik

Steenback.gif 3. Per 1010 BF:
Geburt von Kerling Steener von Steenback .

Briefspieltexte

Erwähnungen

1033 BF

Zwischenwasser.gif Der Knappe und der Ritter
Ein Knappe und ein Ritter geraten nach Steenback.
Zeit: Ron 1033 BF / Autor(en): Stordan, Geron, RobanGrobhand