Draconiter

Aus KoschWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen






Draconiter. Mit freundlicher Genehmigung von Ulisses und Caryad

Beschreibung

Der Orden der Hesinde hat im Kosch nur noch einen Stützpunkt auf dem ihm vom Baron von Vinansamt überlassenen Kloster Leuwensteyn, seitdem einige dem Tempel der Göttin in Angbar zugeordnete Ordensmitglieder die Stadt in einem ordensinternen Zwist verließen. Im Volk gelten die Draconiter ohnehin als eher unheimlich.

Links


Bedeutende Personen

Chronik

Briefspieltexte

Als Nebenakteur(e)

1043 BF

Wappen Fuerstentum Kosch.svg Neue Hoffnung für Moorbrück
Magierbiographie könnte Hinweise geben
Kosch-Kurier 65, Eff 1043 BF / Autor(en): Kordan

Erwähnungen

1044 BF

Symbol Weiße Gilde.svg Von alten Magiern und unheimlichen Sümpfen
Besitzt Rohalswächter Schlüssel für Moorbrück?
Kosch-Kurier 69, Bor 1044 BF / Autor(en): Kordan

1036 BF

Wappen Haus Salzmarken.svg Aus dem Tagebuch der Dankhild von Salzmarken
Aus dem Reisebericht Dankhilds
Zeit: Ron 1036 BF / Autor(en): Kordan

1033 BF

Zwischenwasser.gif Geständnis
Ein Geständnis wird erreicht.
Zeit: Ron 1033 BF / Autor(en): Stordan, Tamadur Feuersturm, RobanGrobhand, Kunar