Haus Salmingen

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dunkelforst.gif   Wappen blanko.svg   
Neueste Briefspieltexte:
(mit dieser Familie gibt es leider noch keine Briefspieltexte)
Allgemeine Informationen:
Blasonierung:
Ein goldener Salm auf blauem Grund
Wahlspruch:
Klugheit macht aus Silber Gold
Lehen:
Baronien:
Weitere Lehen:
Baronie Dunkelforst, Baronie Baruns Pappel (Tobrien)
Geschichte:
Freunde und Feinde:
Freunde und Verbündete:
ansehnlich, befreundet mit dem Haus vom See, den einstmals verfeindeten Grafen von Luring und dem Haus Herbonia, traditionell verfeindet mit dem Haus Nadoret, lange Jahre Lehnsherren des Hauses von der Wiesen
Verwendung im Spiel:
Charakter:
freundlich, weltmännisch, gebildet
Auftreten:
Position: Barone von Salmingen
Schutzpatron:
Volkes Stimme:
geachtet, auch wenn die Hochzeit der Salminger lange vorbei ist, und ihr Ansehen durch die Borbaradianer Charissia jedoch stark gesunken ist. Volkes Stimme: "Wir haben doch schon immer gesagt, dass da was nicht ganz koscher ist."
Besonderheiten:
Kosch, Tobrien, Verbindungen in die Nordmarken
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt

Vergangenheit

Das Geschlecht der Barone von Salmingen ist ein durch seine Nähe zu Garetien geprägtes Haus, dass sich in manchen vom typischen koscher Adel unterscheidet. Bildung und Weltoffenheit werden traditionell in der Familie hoch geschätzt - und in ihrer langen Geschichte haben sie sich als Berater am Fürsten- und Kaiserhof hohe Verdienste erworben. Mehr als einmal fanden sich in ihren Reihen Kundige der astralen Künste.

Stammsitz

Werdegang

Das Haus gehörte schon früh zu den einflussreichsten Familien der Grafschaft Ferdok. Zwischen 162 und 270 BF griffen Mitglieder des Hauses immer wieder selbst nach dem Grafenthron, mussten sich jedoch stets mit konkurrierenden Häusern, beispielsweise dem Haus Nadoret und dem Haus Luring, auseinandersetzen. Diese Jahre werden bis heute die Zeit der "Salminger Grafen" genannt. Letztlich konnten sie sich nicht durchsetzen, übten sich in Demut und beschränkten sich fortan auf ihre Kernlande (vor allem Dunkelforst), kirchliche Ämter und auf ihren Dienst am Fürsten- und Kaiserhof.

Während der Magierkriege fanden sich Salminger sowohl auf Seiten Narehals als auch Zulipans sowie anderer Magier.

Gegenwart

Gundulf von Salmingen starb 1027 während Galottas Angriff auf die Kaiserstadt Gareth. Sein älterer Sohn Anghard fiel bereits 1021 und sein jüngster Spross Sindar ging zeitgleich in den Schlachten verschollen. Gundulfs verruchte Schwester Charissia aber wurde als Buhle Borbarads enterbt, so dass ihre Zwillingsschwester Frylinde die Lehen erhalten sollte. Diese wusste wohl, dass ein Ebenbild Charissias als Baronin in einem Koscher Lehen für großen Unmut sorgen würde, so dass sie zugunsten ihres Sohnes Hagen von Salmingen-Sturmfels verzichtete. Dieser, ein junger Krieger, ist seither Baron von Dunkelforst und Baruns Pappel (im Tobrischen). Sein Halbbruder Angrond von Sturmfels macht ihm jedoch diese Lehen streitig und liegt in Fehde mit ihm.

Mitglieder

Bemerkenswerte Mitglieder der Vergangenheit

Bemerkenswerte Mitglieder der Gegenwart

Stammbaum

Hauptlinie, dazu mindestens eine Seitenlinie

Meisterinformationen

Die Welthoffenheit und Bildung hat bereits mehr als einmal dazu geführt, dass sich Mitglieder des Hauses überhöhten und nach Macht und verbotenem Wissen strebten: Mancher in der Familie folgten den Lehren Borbarads. Letztes Beispiel ist Charissia von Salmingen, die als Schergin von Galotta und Rhazzazor versuchte den Kosch zu erobern. Ihr von Größenwahn getriebener Kampf ist noch lange nicht vorbei ...

Quellen

Offizielles

Inoffizielles

Links

Bedeutende Personen

Lebende Mitglieder

Wappen:
Wappen haus salmingen-sturmfels.gif
Familie:
Wappen Haus Salmingen.svg
Mitglied:
Wappen Koenigreich Kosch.svg
Hagen von Salmingen-Sturmfels (Symbol Tsa-Kirche.svg1008 BF)
streitbarer Baron, aus dem Hinterkosch stammend
Baron von Dunkelforst (seit 1028 BF), Baron von Baruns Pappel (seit 1028 BF), Junker von Salmingen (seit 1028 BF)
Hagen-von-Sturmfels.gif
Familie:
Wappen Haus Salmingen.svg
Frylinde von Salmingen (Symbol Tsa-Kirche.svg983 BF)
Zwillingsschwester Charissias
Familie:
Wappen Haus Salmingen.svg
Bachede von Treublatt-Salmingen (Symbol Tsa-Kirche.svg987 BF)
Gattin Robans von Treublatt
Familie:
Wappen Haus Salmingen.svg
Ansoalda von Leihenhof (Symbol Tsa-Kirche.svg1010 BF)
leidenschaftliche, intelligente und umgarnende Baronstochter
Familie:
Wappen Haus Salmingen.svg
Durinya von Salmingen-Sturmfels (Symbol Tsa-Kirche.svg1013 BF)
jüngere Schwester Baron Hagens
Familie:
Wappen Haus Salmingen.svg
Bernhelmine von Salmingen (Symbol Tsa-Kirche.svg26. Tsa 1033 BF)
ältestes Kind von Baron Hagen
Familie:
Wappen Haus Salmingen.svg
Rotgar von Salmingen (Symbol Tsa-Kirche.svg19. Hes 1035 BF)
zweites Kind von Baron Hagen
Familie:
Wappen Haus Salmingen.svg
Charissia von Salmingen (Symbol Tsa-Kirche.svg983 BF)
machtgierige Borbaradianerin, entfesselte den Alagrimm und ermordete Thalessia von Eberstamm-Ehrenstein-Eberstamm
Charissia.gif
Familie:
SeeHaus.gif
Mitglied:
Symbol Praios-Kirche.svg
Francala vom See-Salmingen (Symbol Tsa-Kirche.svg988 BF)
wohlbeleibte und gemütliche Lichthüterin von Ferdok

Verstorbene Mitglieder

Familie:
Wappen Haus Salmingen.svg
Lehen/Amt:
Wappen Herzogtum Tobrien.svg
Barun von Salmingen (Symbol Tsa-Kirche.svgunbekannt-Symbol Boron-Kirche.svgunbekannt)
Gründer der tobrischen Linie des Hauses Salmingen
Baron zu Baruns Pappel (915 BF bis unbekannt)
Familie:
Wappen Haus Salmingen.svg
Lehen/Amt:
Dunkelforst.gif
Darukos von Salmingen (Symbol Tsa-Kirche.svgunbekannt-Symbol Boron-Kirche.svgunbekannt)
Vogt von Dunkelforst
Vogt von Dunkelforst (unbekannt bis unbekannt)
Familie:
Wappen Haus Salmingen.svg
Lehen/Amt:
Wappen Herzogtum Tobrien.svg
Gundulf von Salmingen (Symbol Tsa-Kirche.svg6. Tra 970 BF-Symbol Boron-Kirche.svg27. Per 1027 BF)
gebildet, aber für vieles blind
Vogt von Dunkelforst (1010 BF bis 1022 BF), Baron von Dunkelforst (1022 BF bis 1027 BF), Baron von Baruns Pappel (1014 BF bis 1027 BF), Junker zu Salmingen (unbekannt bis 1027 BF)
Gundulf.gif
Familie:
Wappen Haus Salmingen.svg
Lehen/Amt:
Wappen Herzogtum Tobrien.svg
Harkward von Salmingen (Symbol Tsa-Kirche.svgunbekannt-Symbol Boron-Kirche.svg1014 BF)
im Orkenkrieg gefallener Baron
Baron zu Baruns Pappel (unbekannt bis 1014 BF)
Familie:
Wappen Haus Salmingen.svg
Mitglied:
Wappen Koenigreich Kosch.svg
Anghard von Salmingen (Symbol Tsa-Kirche.svg998 BF-Symbol Boron-Kirche.svg1021 BF)
tapfer, gebildet
Familie:
Wappen Haus Salmingen.svg
Sindar von Salmingen (Symbol Tsa-Kirche.svg1005 BF-Symbol Boron-Kirche.svgRah 1019 BF)
jüngerer Sohn Baron Gundulfs
Familie:
Wappen Haus Salmingen.svg
Foldan von Salmingen (Symbol Tsa-Kirche.svg763 BF-Symbol Boron-Kirche.svg824 BF)
neugieriger Magus aus gutem Hause
Familie:
Wappen Haus Salmingen.svg
Ellwrim von Salmingen (Symbol Tsa-Kirche.svg250er Jahre BF-Symbol Boron-Kirche.svg4. Jhd. BF)
Ahnherr der Salminger
Ritter zu Salmingen (270er Jahre BF bis 4. Jhd. BF)

Chronik

Briefspieltexte

Hauptrolle
Nebenrolle
Sonstige

Briefspieltexte

Briefspieltexte


Erwähnungen