Arbeitshaus zu Thûrbrück

Aus KoschWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Tempel.svg   Gebaeude.svg   Tempel.svg   Tempel.svg   
Neueste Briefspieltexte:
Politik:
Einwohner:
50
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt
Kennziffer:
Kos-III-11(Heg)(Heg)(Heg)



Beschreibung

Das Arbeitshaus ist von einer gut zweieinhalb Schritt hohen Palisade umfriedet und befindet sich in unmittelbarer Nähe des Thuhûrbrücker Traviatempels, von dem es auch betrieben wird.

Hier findet allerlei arbeitsscheues Gesindel - Bettler, versehrte Veteranen, ältere Weisenkinder und Schwachsinnige – Obdach und lernen von den milden Priestern des Tempels einen göttergefälligen Tagesablauf, bestehend aus Arbeit, Beten und noch mehr Arbeit kennen.

Damit die Schützlinge sich gut in das geregelte Leben im Arbeitshaus einfügen können, werden sie in der Regel von schädlichen Einflüssen der Außenwelt abgeschirmt und dürfen das Gelände nicht verlassen.

Das Handelshaus Polk sorgt durch die Unterhaltung einer Spinnerei dankenswerterweise für eine sinnvolle Beschäftigung der Insassen.

Arbeitsunfähgie Schützlinge werden dem Drifter Hospital übergeben.



Bedeutende Ortschaften und Bauwerke

Bedeutende Personen

Historische Personen

Chronik

Briefspieltexte

Erwähnungen

1046 BF

Drift.gif Koscher darf man nicht verkaufen!
Fürst schiebt Menschenhandel in den Hinterkosch einen Riegel vor
Kosch-Kurier 78, Phe 1046 BF / Autor(en): Brumil