Moorfurt

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Moorfurt
Status: bespielt
Geographie
Reich: Mittelreich
Provinz: Kosch
Grafschaft: Hügellande
Baronie: Metenar
Statistik
Einwohnerzahl: 200
davon Zwerge: 5
Politik
Lehensherr/in: Junkerin Fabiola Mehring auf Munkelstein
Sonstiges
Stichworte: Handelsposten am Großen Fluss gegenüber von Nardoret

Dolden, frisch, in kleinen Kähnen,
spiegelnd in des Flusses Bett;
Man mag PHExens Hauch hier wähnen,
vor dem Tor von Nadoret.

Moorfurt

Als einziger Hafen Metenars, hat sich der kaum dreißig Gotterläufe junge Handelsposten an der Mündung der Hils in den Großen Fluss gegenüber der Stadt Nadoret rasch zu einem quirligen Umschlagplatz entwickelt. Gut behütet vom nördlich des Dorfes gelegenen Wehrturm Munkelstein, in dem die Junkerin Fabiola Mehring auf Munkelstein lebt. Man mag sich über den schrägen und offenbar notdürftig aus alten Planken und allerlei Holzresten zusammengezimmerten Turm wundern, der sich neben dem quadratischen Trutzturm erhebt. Hier haust der Vorgänger der Junkerin, ein kauziger Ritter namens Falk Barborn zu Siebental. Ein eigenwilliger Gesell, dessen Eskapaden weithin für Erheiterung sorgten, den Baron Graphiel von Metenar jedoch dazu veranlassten ihn als Lehnsherr von Moorfurt zu ersetzen. Der Ritter akzeptierte diese Absetzung nie (mancher meint, er hat sie schlicht nicht begriffen), so dass er seither in seinem selbstgezimmerten Belagerungsturm auf eine günstige Gelegenheit lauert sein altes Heim wieder beziehen zu können.

Es ist kein Geheimnis, dass im eigentlichen Dorf der hiesige Handelsherr Alwin Ratzenbold das Sagen hat. Er hat sich mit dem Flusshandel (und wie mancher munkelt auch mit manchem Schmuggel) einen recht erfolgreichen Broterwerb aufgebaut. Sehr zum Unwillen der Nadoreter Händler am gegenüberligenden Flussufer, denen der aalglatte Fuchs immer wieder gute Geschäfte vor der Nase wegschnappt.

Tempel

Sehenswertes

Gastlichkeit

  • Schänke "Rotfuchs" - betrieben von einem Hügelzwerg mit einer Vorliebe für Almada, daher recht anständige Weine, die man mit Blick auf den Fluss auf einer Terrasse genießen kann

Handel & Handwerk

  • Handelshaus des Alwin Ratzenbold - erstaunlich was er, bei entsprechender Bezahlung, aufzutreiben vermag - nahezu der gesamte Ort steht direkt oder indirekt in seinen Diensten
  • ansonsten findet man neben einem Bootsbauer, einen Korbmacher, einen Hufschmied und einige Flussfischerfamilien

Umgebung

Westen
Über den Rittersteig an der Hils entlang gen Erweil
Norden
Auf dem Großen Fluss stromauf nach Flusswacht
Osten
Per Fähre (7 K pro Nase, 25 K pro Rad) über den Großen Fluss in die Stadt Nadoret (Baronie Nadoret)
Süden
Stromab zu den Ruinen von Daskat oder nach Wacheneck

Quellen

Offizielles

Bedeutende Ortschaften und Bauwerke

Bedeutende Personen

Niederadel

Wappen:
Hanghasenjagd Orden.svg
Mitglied:
Hanghasenjagd Orden.svg
Falk Barborn zu Siebental (Symbol Tsa-Kirche.svg963 BF)
tollpatschiger Kauz mit gutem und wackerem Herzen
Ritter zu Siebental (seit 1000er Jahre BF)
Falk.gif

Sonstige

Ettel Birnbolder (Symbol Tsa-Kirche.svg20. Per 993 BF)
geschäftsuntüchtiger, aber herzensguter Kaufmann am Großen Fluss
Jelka Birnbolder (Symbol Tsa-Kirche.svg26. Rah 994 BF)
weichherzige, stets fröhliche Kauffrau am Großen Fluss
Garubald Birnbolder (Symbol Tsa-Kirche.svg1. Phe 1019 BF)
lustiger Kaufmannssohn mit hervorragenden Kontakten zu den Hügelzwergen
Nattel Gobrom Birnbolder (Symbol Tsa-Kirche.svg3. Rah 1029 BF)
als Nesthäkchen der Augenstern der Eltern

Historische Personen

Sonstige

Alwin Ratzenbold (Symbol Tsa-Kirche.svg960 BF-Symbol Boron-Kirche.svg1039 BF)
geschickter Handelsherr

Chronik

Briefspieltexte

Als Handlungsort