Wulbo Wackerstrunk

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Häuser/Familien

Wackerwappenneu.svg   

Lehen/Ämter

(keine)

Orden/Kirchen/Bünde

(keine)

Neueste Briefspieltexte:
(mit dieser Person gibt es leider noch keine Briefspieltexte)
Namen und Anrede:
Voller Name:
Wulbo Wackerstrunk, Sohn des Wulbosch
Stand und Lehen:
Stand:
Bürger
Daten:
Alter:
331 Jahre
Tsatag:
711 BF
Familie:
Familie:
Hintergründe:
Kurzbeschreibung:
Erzkonservativer Sippenältester der Wackersippe
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt

Beschreibung

Wulbo ist einer der Sippenältesten der Wackersippe und repräsentiert den Zweig der "Wackerstrunks".
Nach den Ereignissen der Fürstenhorter Hauerei, für die er hauptverantwortlich gemacht wurde, wurde er für sieben mal sieben Jahre aus den Sippenhallen in Dumadloschim verbannt.
Die Zeit der Verbannung verbringt er im engsten Kreis seiner konservativen Anhänger in der aufstrebenden Binge Âthykril, von wo aus er seine Wiederkehr und sein wichtigstes politisch-religiöses Ziel vorbereitet: Die Zerstörung der Burg Trolleck und Wiederherstellung von Ingerimms Nadel als Heiligtum des Allmächtigen Baumeisters.

Teilnahme an Schlachten und Feldzügen

Briefspieltexte

Briefspieltexte

Erwähnungen