Ulabeth vom Pfade

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Häuser/Familien

Wappen blanko.svg   

Lehen/Ämter

(keine)

Orden/Kirchen/Bünde

Symbol Praios-Kirche.svg   Wappen Koenigreich Kosch.svg   

Namen und Anrede:
Voller Name:
Ulabeth vom Pfade
Stand und Lehen:
Stand:
Praios-Geweihte
Ämter und Würden:
Daten:
Alter:
unbekannt
Tsatag:
unbekannt
Familie:
Hintergründe:
Kurzbeschreibung:
strenge Sittenwächterin
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt

Beschreibung

Die Geweihte des Praios und ehemalige Lehrerin der Fürstenkinder wacht nach wie vor streng über die Einhaltung der praiosgefälligen Ordnung wie auch der guten Sitten überhaupt. Dabei waren ihr insbesondere der „unfähige Kammerherr“ und der „liederliche Graf vom See“ ein Dorn im Auge. Obwohl sie sich seit der Enttarnung von Orsino von Falkenhag als Answinist eigentlich befriedigt zurücklehne könnte, muss nun Kammerherr Polter von Stielzbruk weiter bei Hofe oft genug die gestrengen Blicke und tadelnden Worte der Geweihten über sich ergehen lassen. Aber auch dem für seine Mildtätigkeit bekannten Fürsten hielt die Geweihte schon mehrmals eine Strafpredigt – durchaus mit Unterstützung der durchlauchten Fürstinmutter Thalessia von Eberstamm-Ehrenstein-Eberstamm.

Briefspieltexte

Briefspieltexte


Erwähnungen