Aldarion von Espensee

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Symbol Tsa-Kirche.svg 435 BF - Symbol Boron-Kirche.svg 502 BF
Häuser/Familien

Wappen blanko.svg   

Lehen/Ämter

Sindelsaum.gif   

Orden/Kirchen/Bünde

(keine)

Neueste Briefspieltexte:
(mit dieser Person gibt es leider noch keine Briefspieltexte)
Namen und Anrede:
Voller Name:
Aldarion von Espensee
Andere Namen:
Aldarion "der Grüne"
Stand und Lehen:
Stand:
Hochadelige
Lehen:
Baron zu Sindelsaum (466 BF-502 BF)
Daten:
Alter:
67 Jahre
Tsatag:
435 BF
Borontag:
502 BF
Familie:
Kinder:
Miriel (Symbol Tsa-Kirche.svg473 BF-Symbol Boron-Kirche.svg549 BF)
Hintergründe:
Kurzbeschreibung:
erster Baron Sindelsaums
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt
Sindelsaum.gif
Aldarion von Espensee
Baron 466 BF-502 BF
Wappen blanko.svg
Miriel von Espensee
Baronin 502 BF-549 BF
Wappen blanko.svg

Beschreibung

Aldarion wurde 435 BF am sogenannten Espensee geboren. Schnell zeigte sich sein magisches Potential und so begann er mit seiner magischen Ausbildung. Schließlich nahm er an der Seite Rohals dem Weisen am Aufstand gegen der Priesterkaiser teil. Sein Talent für die Verwaltung zeigte sich schnell und so setzte Rohal ihn kurzerhand als Baron der frisch geschaffenen Baronie Sindelsaum ein. Viele kluge Gesetze und Maßnahme gehen auf den ersten Baron Sindelsaums zurück. Die Hügelzwerge wussten freilich nicht so recht, was sie mit diesem Magier anfangen sollten. Wegen seiner grünen Kleidung erhielt er den Beinamen "der Grüne". Seine Kleidungswahl hatte auch mit seiner Nähe zur Naturmagie zu tun. Aldarion soll angeblich der Verfasser der Sindelsaumer Schildordnung sein, da er selbst jedoch wenig mit den rondrianischen Künsten zu tun hatte ist es wahrscheinlich, dass er nicht der Verfasser ist, sondern das von anderer Hand angefertigte Schriftstück lediglich übernahm.

Briefspieltexte

Briefspieltexte

Erwähnungen