Dursteiner Doppelbelagerung

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dursteiner Doppelbelagerung

Datum: Mitte Rondra bis Anfang Phex 1041 BF
Ort: Durstein (Burg)
Ausgang: Beilegung des Konflikts
Kontext: Man erntet, was man sät

Konfliktparteien
Heer der Alttreuen Heer der Aufständischen
Befehlshaber
Narmur von Karma, Hakan von Nadoret, Josper von Kemlar, Erzbart von Drabenburg Brumil Wackerstock, Alvide von Eichental, Morena Breitschuh
Truppenstärke
etwa 30 - 150 etwa 20 - 100
Verluste
Bedeutende Tote
Narmur von Karma

Vorgeschichte

Nach der Belagerung der Yassburg zog sich Baron Narmur von Drift in die Burg Durstein zurück und bereitete sich auf eine Belagerung durch die Aufständischen vor.

Verlauf

Mitte Rondra rückten Einheiten des Drifter Haufens, der Sindelsaumer und Brumil Wackerstocks in Durstein ein und umschlossen die Burg. Tags zuvor hatten Söldner des Barons rebelliert und das Dorf geplündert.
Ende Rondra rückte ein Heer der Alttreuen unter Hakan von Nadoret an, um Baron Narmur zu entsetzen und die Belagerung zu beenden. Die Belagerer stellten sich dem Entsatzheer bei Unwynfurt und wurden vernichtend geschlagen.
Den in Durstein zurückgebliebenen Belagerern gelang es jedoch in die Burg einzudringen und sie zu erobern. Baron Narmur starb bei einem Fluchtversuch.
Tags darauf rückte das Heer der Alttreuen in Durstein ein und begann wiederum die ehemaligen Belagerer zu belagern. Diese Belagerung zog sich über 6 Monde und konnte schließlich im Phex 1041 BF unter Vermittlung Graf Growins Sohn des Gorbosch friedlich beendet werden.

Nachspiel

Noch während der Belagerung wurde im Boron 1041 BF der in Burg Durstein eingeschlossene Brumil Sohn des Burgom von Graf Growin zum neuen Baron von Drift ernannt. Der dadurch erhoffte Abzug der Alttreuen blieb jedoch aus.
Nach der Belagerung wurde Hakan von Nadoret zum neuen Junker von Durstein erhoben. Dies war eine der Bedingungen für die friedliche Beilegung des Konflikts.

Teilnehmer

Auf Seiten der Alttreuen

Auf Seiten der Aufständischen


Wehrhaftigkeit:

Kriegswesen im Kosch  | Rondra  | Rittertum  | Trutzritter  | Heldenzeit  | Provinztruppen  | Wehrmeister | Schlachten  | Fehde  | Fürstenfrieden  | Kriegsartikel  | Landwacht  | Ersatzgeld  | Waffen  | Belagerung  | Burgen und Schlösser