Anglinde von Treublatt

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Symbol Tsa-Kirche.svg 1010 BF - Symbol Boron-Kirche.svg 1029 BF
Häuser/Familien

TreublattHaus.gif   

Lehen/Ämter

(keine)

Orden/Kirchen/Bünde

(keine)

Neueste Briefspieltexte:
(mit dieser Person gibt es leider noch keine Briefspieltexte)
Namen und Anrede:
Voller Name:
Anglinde von Treublatt
Stand und Lehen:
Stand:
Niederadelige
Daten:
Alter:
19 Jahre
Tsatag:
1010 BF
Borontag:
1029 BF
Familie:
Geschwister:
Gisbrun (Symbol Tsa-Kirche.svg1001 BF), Goswine (Symbol Tsa-Kirche.svg1003 BF), Rondriane (Symbol Tsa-Kirche.svg1006 BF), Ontho (Symbol Tsa-Kirche.svg1000er Jahre BF), Grimma (Symbol Tsa-Kirche.svg1008 BF), Selissa (Symbol Tsa-Kirche.svg1009 BF), Anglinde (Symbol Tsa-Kirche.svg1010 BF-Symbol Boron-Kirche.svg1029 BF)
Kinder:
Cella (Symbol Tsa-Kirche.svgPer 1028 BF)
Hintergründe:
Kurzbeschreibung:
Geliebte Lechdans von Gareth
Freunde:
Liebschaft mit Lechdan von Gareth
Besonderheiten:
Knappin und Geliebte des Kaisersohnes Lechdan von Gareth
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt

Beschreibung

Anglinde diente als Knappin bei Lechdan von Gareth, dem Sohn Kaiser Bardos und wurde dessen Geliebte. Im Travia 1028 BF brachte Lechdan die Raulskrone an sich und beanspruchte die Kaiserwürde für sich. Als er erfuhr, dass seine Knappin Anglinde ein Kind von ihm erwartete, schickte er sie zu ihrem Vater Roban von Treublatt nach Fürstenhort. Dort wurde ihre Tochter Cella geboren.

Nachdem Lechdan im Kampf gegen die Truppen Herzog Jast Gorsams als Reichsverräter am Wedengraben fiel, wurde Anglinde freigesprochen, weil man annahm, sie hätte sich rechtzeitig von ihm losgesagt. Vogt Roban gelang es Baron Graphiel von Metenar als neuen Knappenherren zu gewinnen. Tatsächlich war ihre Liebe zu Lechdan ungebrochen und hatte sich nun in Rachsucht verwandelt. Sie unternahm den Versuch sich auf dem Hoftag von Elenvina im Jahr 1029 an den "Mördern" ihres Geliebten zu rächen, indem sie Zwist zwischen den Provinzen zu schüren versuchte. Als ihre Machenschaften aufgedeckt wurden und sie lästerliche Reden gegen den Herzog und die anwesenden Adeligen führte, wurde sie durch einen Schwerthieb ihres neuen Knappenherren getötet.

Die kleine Cella wächst seither in der Obhut ihres Großvaters Roban in Fürstenhort auf.

Briefspieltexte

Briefspieltexte

Erwähnungen