Vorstellung von Schreiber Burgholdin dem Jüngeren

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kosch-Kurier1.gif

Ausgabe Nummer 7 - Peraine 1015 BF

Es gilt, erfreuliche Nachrichten zu vermelden: Zwei junge aufstrebende Schreiberlinge sind in letzter Zeit zum Redaktionskreis hinzugestoßen und tragen seither zur Erstellung unseres Journals bei. Anlaß genug, die beiden göttingefälligen Herren unserer geneigten Leserschaft einmal näher vorzustellen. Burgholdin Arcuas der Jüngere hat gerade sein Noviziat im Angbarer Haus der Hesinde abgeschlossen. Der Sohn des bekannten Koscher Gelehrten und Forschungsreisenden gleichen Namens (11 Hal bei Paavi verschollen) hat bereits bei der letzten Ausgabe des Kuriers wertvolle Unterstützung geleistet und wird auch nach seiner Weihe vornehmlich die Landeshauptstadt betreuen.

Schon etwas länger im Bunde ist unser bewährter Twergentrutzer Korrespondent Jofran Steppenhach, ein Schüler und glühender Verehrer Selphyr Sunderglasts. Neben der Hofberichterstattung aus der Residenz des Barons Halderlin durchforstet er für unsere Gazette auch die umliegenden Landstriche nach Wissens- und Berichtenswertem. Die Schriftleitung des Kosch-Kuriers wünscht ihren neuen Mitstreitern alles Glück und den Segen der Herrin Hesinde (hoch! heilig!) und ihrer zwölfgöttlichsten Geschwister für ihre künftige Arbeit! Mögen sie gleich ihren berühmten Vorbildern wirken!

Freudig stimmt uns in diesem Zusammenhang eine Nachricht, die uns aus dem fürstlichen Schlosse erreichte. Ihro Durchlaucht, die Fürstenmutter selbst, spricht darin voller Lob von unserer Artikel- Reihe „Dörfer, Berge, Baronien — Unser Kosch.“ „Eine wunderbare Schilderung der Facetten unserer geliebten Heimat, wahrhaft erbaulich,“ so der genaue Wortlaut der Botschaft. Erbaut durch solch rühmende Worte wollen wir versuchen, auch in Zukunft dieser Wertschätzung gerecht zu werden. Desweiteren wird der Kosch-Kurier für des Lesen unkundige in Zukunft an jedem Rohalstage in unseren Redaktionshäusern öffentlich zum Vortage gebracht werden. Interessierte können gegen ein Salär von nur 2 Hellern die neusten Nachrichten und Berichte vernehmen.

Magister Stitus Fegerson,

Schriftleiter