Torben vom Erlenschloss

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Symbol Tsa-Kirche.svg 758 BF - Symbol Boron-Kirche.svg 827 BF
Häuser/Familien

Wappen blanko.svg   

Lehen/Ämter

Sindelsaum.gif   

Orden/Kirchen/Bünde

(keine)

Neueste Briefspieltexte:
(mit dieser Person gibt es leider noch keine Briefspieltexte)
Namen und Anrede:
Voller Name:
Torben vom Erlenschloss
Stand und Lehen:
Stand:
Hochadelige
Lehen:
Vogt zu Sindelsaum (807 BF-815 BF)
Daten:
Alter:
69 Jahre
Tsatag:
758 BF
Borontag:
827 BF
Familie:
Kinder:
Erlgard (Symbol Tsa-Kirche.svgunbekannt-Symbol Boron-Kirche.svgunbekannt)
Hintergründe:
Kurzbeschreibung:
Gefolgsmann Fürst Onthos
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt
Sindelsaum.gif
Rovena von Entensteg
Baronin 781 BF-807 BF
Wappen Haus Entensteg.svg
Torben vom Erlenschloss
Vogt 807 BF-815 BF
Wappen blanko.svg
Morgrim Sternhagel
Vogt 815 BF-863 BF
Wappen blanko.svg

Beschreibung

Torben kannte Fürst Ontho bereits von Kindesbeinen an und die beiden verband eine enge Freundschaft. Daher verwundert es wenig, dass Torben zur persönlichen Gefolgschaft des Fürsten gehörte. Torben war für seine Härte und hohe Disziplin bekannt und es ist wohl ihm zu verdanken, dass sich die Truppen des Fürsten nach der Schlacht am Biberbach nach Angbar zurückziehen konnten. In der Schlacht am Guldehang vertraute Ontho dem Rittern den rechten Flügel des Heeres an und dank Torbens Geschick und der hohen Kampfkraft der Truppen wurde hier der entscheidende Durchbruch erzwungen.

Das Verhältnis welches Fürst Ontho mit Torbens Tochter Erlgard hatte gelangte niemals an Torbens Ohr, ansonsten wäre wohl auch die Freundschaft der beiden Männer darüber zerbrochen. Nach Onthos Tod hielt Torben an dessen Grab Wache, bis er schließlich selbst zwei Tage vor seinem 69 Tsatag zu Boron ging.

Torben war kurzzeitig Vogt von Sindelsaum, gab dieses Amt nach dem Tod Onthos jedoch auf, um seine Wacht halten zu können.

Teilnahme an Schlachten und Feldzügen

Briefspieltexte

Briefspieltexte

Erwähnungen