Thuranische Legion

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Bannstrahl.svg   Wappen Mittelreich.svg   Symbol Rondra-Kirche.svg   Wappen Mittelreich.svg   Wappen Mittelreich.svg   Huegelkoenig.gif   Wappen Koenigreich Kosch.svg   Wappen Koenigreich Kosch.svg   Wappen Koenigreich Kosch.svg   Wappen Koenigreich Kosch.svg   Wappen Koenigreich Kosch.svg   Wappen Koenigreich Kosch.svg   Wappen Koenigreich Kosch.svg   Wappen Grafschaft Ferdok.svg   Wappen Grafschaft Ferdok.svg   Wappen Grafschaft Ferdok.svg   Wappen Golgariten.svg   Huegellande.gif   Huegellande.gif   Huegellande.gif   Huegellande.gif   Wappen blanko.svg   Wappen blanko.svg   Wappen blanko.svg   Wappen-Drift.svg   Wappen-Drift.svg   Wappen blanko.svg   Wappen blanko.svg   Rohalssteg.gif   Mondsichel.png   Wappen blanko.svg   Rohalssteg.gif   Wappen blanko.svg   Eisenhuete.svg   Rohalssteg.gif   Mondsichel.png   Birnbrosch.gif   Wappen blanko.svg   Wappen blanko.svg   Angbar-Wappen.svg   Wappen blanko.svg   Spiesser.png   Wappen blanko.svg   Armbruster.png   Wappen blanko.svg   Wappen blanko.svg   Kumpel.svg   Wappen Arxozim.svg   Wappen-Brumil.png   Wappen blanko.svg   … weitere Ergebnisse
Neueste Briefspieltexte:
(mit dieser Gruppierung gibt es leider noch keine Briefspieltexte)
Wappen Mittelreich.svg   

Beschreibung

Aus Koscher und Gratenfelser Reichsoldaten und Landwehreinheiten (darunter das 1. Greifenfurter Landwehrregiment, Wengenholmer Landwehrbatallion, 9. Kompanie der Angbarer Sappeure) zusammengestelltes Expeditionscorps. Die Legion wurde im Firun 1010 BF zusammengestellt, um Nostria gegen Andergast und Thorwal zu unterstützen, dann in den Zug der Orks verwickelt. Im Ingerimm schlägt die Thuranische Legion die Korogai bis ins andergastsche Albumin zurück und wird Greifenfurt in weitere Kämpfe verwickelt.

Am 28. Praios 1012 BF wird die Legion zusammen mit weiteren Einheiten in der verhängnisvollen Schlacht am Nebelstein aufgerieben. Unter den Toten waren 42 aufrechte Ritter des Kosch. Fürst Blasius vom Eberstamm geriet in orkische Gefangenschaft.

Am Zusammenfluss von Ange und Breite in Oberangbar erinnern auf einer Landzunge inmitten des Flusses und an beiden Ufern die Reste von Befestigungsanlagen an das erste Feldlager der Legion, in der sie auf ihren Einsatz wartete. Einheimische und Reisende scheuen das Gebiet, glaubwürdigen Berichten zufolge soll es dort spuken.

Links

Bedeutende Personen

Chronik

Teilnahme an Schlachten und Feldzügen

Briefspieltexte

Als Haupt- oder Nebenakteur(e)


Wehrhaftigkeit:

Kriegswesen im Kosch  | Rondra  | Rittertum  | Trutzritter  | Heldenzeit  | Provinztruppen  | Wehrmeister | Schlachten  | Fehde  | Fürstenfrieden  | Kriegsartikel  | Landwacht  | Ersatzgeld  | Waffen  | Belagerung  | Burgen und Schlösser