Sephira die Hex

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Symbol Tsa-Kirche.svg 1006 BF - Symbol Boron-Kirche.svg Bor 1033 BF
Häuser/Familien

(keine)

Lehen/Ämter

(keine)

Orden/Kirchen/Bünde

Symbol Hexen.svg   Wappen blanko.svg   

Neueste Briefspieltexte:
(mit dieser Person gibt es leider noch keine Briefspieltexte)
Namen und Anrede:
Voller Name:
Sephira die Hex
Stand und Lehen:
Stand:
Magiekundige
Militärische Ränge:
Magische Ränge:
Daten:
Alter:
27 Jahre
Tsatag:
1006 BF
Borontag:
Bor 1033 BF
Familie:
Ehegatte(n):
Erscheinung:
Augen:
braun
Haare:
rot
Größe:
168
Hintergründe:
Kurzbeschreibung:
Hexe und Räuberin
Besonderheiten:
mehrere Kinder
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt

Beschreibung

Sephira wurde in Fürstenhort geboren. Schnell entdeckten ihre Eltern ihr magisches Potential und gaben sie bei einer Hexe in die Lehre. 1027 kam es jedoch zu einigen Missgeburten und schon waren die Leute mit brennenden Fackeln und Mistgabeln heran um Sephira auf den Scheiterhaufen zu bringen. Knurrbold Rübler weilte zufällig in der Gegend. Ihm gelang es mit der Hexe in den Wald zu fliehen. Wenig später heirateten die beiden und so lebte sie mit Knurrbold in den Wäldern. Die anderen Mitglieder der Bande akzeptierten, da sie ihre magische Fähigkeiten zum Nutzen aller einsetzte.

Mit den übrigen Mitgliedern der Bande wurde auch Sephira von Sindelsaumer Rittern im Boron 1033 erschlagen. Siehe hierzu die Geschichte Gisbrun räumt auf.

Meisterinformationen

Sephira verlor keineswegs ihr Leben, sondern lebt unter dem Namen Alma Albuminer auf dem Gut Dachswies.

Briefspieltexte

Briefspieltexte

Erwähnungen