Schlacht an der Sindelbrücke

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schlacht an der Sindelbrücke

Datum: 765 BF
Ort: Sindelbrücke (Sindelsaum) bei Salzmarken
Ausgang: Sieg des Hauses Entensteg
Kontext:

Konfliktparteien
Haus Entensteg Haus Salzmarken
Befehlshaber
Degenhard von Entensteg
Truppenstärke
Verluste
sehr gering gering
Bedeutende Tote

In der Fehde zwischen den Häusern Entensteg und Salzmarken sucht das Haus Salzmarken die Entscheidung. Das Haus sammelt ein Ritterheer und überquert die Sindel. Kurz hinter der Sindelbrücke stellt sich ihnen Baron Degenhard von Entensteg mit einem Ritteraufgebot entgegen. In der ritterlich geführten Schlacht kommt es zu einem Sieg der Entensteger. Die Sieger machen reiche Beute und kassieren hohe Lösegelder, während sich die Besiegten eilig über die Sindel zurückziehen. An der Gesamtsituation der Fehde ändert sich durch diesen Seig jedoch nichts. Das Haus Entensteg verschafft sich lediglich eine Atempause.


Wehrhaftigkeit:

Kriegswesen im Kosch  | Rondra  | Rittertum  | Trutzritter  | Heldenzeit  | Provinztruppen  | Wehrmeister | Schlachten  | Fehde  | Fürstenfrieden  | Kriegsartikel  | Landwacht  | Ersatzgeld  | Waffen  | Belagerung  | Burgen und Schlösser