Ritter vom See

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Bannstrahl.svg   Wappen Mittelreich.svg   Symbol Rondra-Kirche.svg   Wappen Mittelreich.svg   Wappen Mittelreich.svg   Huegelkoenig.gif   Wappen Koenigreich Kosch.svg   Wappen Koenigreich Kosch.svg   Wappen Koenigreich Kosch.svg   Wappen Koenigreich Kosch.svg   Wappen Koenigreich Kosch.svg   Wappen Koenigreich Kosch.svg   Wappen Koenigreich Kosch.svg   Wappen Grafschaft Ferdok.svg   Wappen Grafschaft Ferdok.svg   Wappen Grafschaft Ferdok.svg   Huegellande.gif   Wappen Golgariten.svg   Huegellande.gif   Huegellande.gif   Huegellande.gif   Wappen blanko.svg   Wappen blanko.svg   Wappen blanko.svg   Wappen-Drift.svg   Wappen-Drift.svg   Wappen blanko.svg   Wappen blanko.svg   Wappen blanko.svg   Rohalssteg.gif   Wappen blanko.svg   Eisenhuete.svg   Rohalssteg.gif   Rohalssteg.gif   Mondsichel.png   Mondsichel.png   Birnbrosch.gif   Wappen blanko.svg   Wappen blanko.svg   Angbar-Wappen.svg   Wappen blanko.svg   Spiesser.png   Wappen blanko.svg   Armbruster.png   Wappen blanko.svg   Wappen blanko.svg   Kumpel.svg   Wappen Arxozim.svg   Wappen-Brumil.png   Wappen blanko.svg   … weitere Ergebnisse
Neueste Briefspieltexte:
Politik:
Blasonierung:
Goldene Koschammer auf blau, Farben Blau und Gold
Militär:
Sollstärke:
25
Standort:
Waffengattung:
Schwere Reiterei

Beschreibung

Erst Ende 1035 BF rief Angbart von Salzmarken-See, Graf Wilburs Leibritter, diese Reiterschar zusammen. Noch aus Graf Orinos Tagen waren die Gräflichen Leibgardisten und Gräflichen Land-Gendarme übrig gewesen, doch hatten sie sich unter Graf Wilbur nicht bewährt. So wäre der Graf während dem Feldzug ans Trolleck fast ums Leben gekommen. Stattdessen hörte er auf den Rat seines Leibritters und rief eine neue Reiterschar ins Leben. Bestehend aus einigen jungen und landlosen Rittern sowie vielen Veteranen der Gräflichen Land-Gendarmen, schuf er eine neue gräfliche Hausmacht. Die "Ritter vom See", oder die "Blau-goldene Schar" ist dem Haus vom See treu ergeben, hoch motiviert und gut ausgerüstet, doch ihre Feuertaufe müssen sie erst noch bestehen.

Ein Teil der Ritter findet sich stets im Gefolge des Grafen, sei es nun bei dessen vielen Besuchen im garetischen oder daheim auf Grauensee. Der Rest hält sich entweder auf Grauensee auf oder reist im Auftrag des Grafen durch das Land.

Bedeutende Personen

Lebende Mitglieder

Familie:
Wappen Haus Salzmarken.png
Lehen/Amt:
Wappen Haus Salzmarken.png
Mitglied:
Huegellande.gif
Angbart von Salzmarken-See (Symbol Tsa-Kirche.svg988 BF)
Machtbewußt und entschlossen
Junker von Salzmarken (seit 1018 BF), Vogt zu Rohalssteg (1018 BF bis 1021 BF)
AngbartVonSalzmarkenSee.jpg
Familie:
Wappen Haus Angenbrueck.svg
Mitglied:
Huegellande.gif
Relf von Angenbrück (Symbol Tsa-Kirche.svg985 BF)
streitbarer Ritter
Junker zu Angenbrück (unbekannt bis 1035 BF)
Mitglied:
Huegellande.gif
Bardo von Ödenhof (Symbol Tsa-Kirche.svg1004 BF)
junger Ritter
Mitglied:
Huegellande.gif
Olorande von Runkelfels (Symbol Tsa-Kirche.svg1013 BF)
idealistische Ritterin
Olorande von Runkelfels.jpg
Familie:
HasVonHuegelsaum.gif
Mitglied:
Huegellande.gif
Birsel Has von Hügelsaum (Symbol Tsa-Kirche.svgRon 1013 BF)
dient bei den Rittern vom See

Chronik

Briefspieltexte

Als Haupt- oder Nebenakteur(e)

Erwähnungen


Wehrhaftigkeit:

Kriegswesen im Kosch  | Rondra  | Rittertum  | Trutzritter  | Heldenzeit  | Provinztruppen  | Wehrmeister | Schlachten  | Fehde  | Fürstenfrieden  | Kriegsartikel  | Landwacht  | Ersatzgeld  | Waffen  | Belagerung  | Burgen und Schlösser