Niam von Borking

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Symbol Tsa-Kirche.svg 7. Pra 969 BF - Symbol Boron-Kirche.svg 17. Ing 1027 BF
Häuser/Familien

Borking.gif   

Lehen/Ämter

Baerenstieg4lehen.jpg   

Orden/Kirchen/Bünde

(keine)

Neueste Briefspieltexte:
Namen und Anrede:
Voller Name:
Niam von Borking
Andere Namen:
Niam von Bärenstieg, Rogolan: Rogolan-N.gifRogolan-I.gifRogolan-A.gifRogolan-M.gif
Titulatur:
Hohe Dame
Stand und Lehen:
Stand:
Niederadelige
Lehen:
Ritterin zu Bärenstieg (28. Pra 1012 BF-17. Ing 1027 BF)
Daten:
Alter:
58 Jahre
Tsatag:
7. Pra 969 BF
Geburtshoroskop:
Kor, Horas, Aves, Greif
Borontag:
17. Ing 1027 BF
Familie:
Familie:
Kinder:
Ardan (Symbol Tsa-Kirche.svg5. Bor 994 BF), Geron (Symbol Tsa-Kirche.svg996 BF)
Erscheinung:
Augen:
braun
Haare:
dunkelblond
Größe:
176
Hintergründe:
Kurzbeschreibung:
rondragefällig, ruhig, beherrscht
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt
Baerenstieg4lehen.jpg
Alerich von Bärenstieg
Ritter 988 BF-28. Pra 1012 BF
BaerenstiegHaus.gif
Niam von Borking
Ritterin 28. Pra 1012 BF-17. Ing 1027 BF
Borking.gif

Beschreibung

Die kräftige Frau stellte mit ihrem festen Gang und ihrer Statur das Sinnbild für die rondragefällige Ritterin dar. Niam war auch eine mit Schwert und Lanze geübte Kämpferin, doch ihre wahre Leidenschaft galt ihrem Garten, den sie mit aller Liebe pflegte und der in der Umgebung einiges an Berühmtheit erlangte. Sie war stets eine ruhige und beherrschte Frau und nachdem ihr Mann gefallen war, zog sie sich immer mehr in sich zurück.

Werdegang

Bereits in jungen Jahren heiratete sie ihren Mann Alerich von Bärenstieg und das Schicksal war ihr gnädig, denn die beiden fanden in Liebe zueinander, und so gebar sie ihrem Ehemann zwei Kinder. Nach dem Schlachtentod ihres Mannes wurde aus ihr eine verbitterte Frau, welche jedoch versuchte, das Erbe ihres Mannes fortzuführen. So war sie bei ihren Bärenstiegern stets als eine sehr zupackende und entscheidungsfreudige Person bekannt. In der wenigen Freizeit, die sie sich gönnte, widmete sie sich ihrem Garten, in dem, wenn man den Gerüchten glauben schenken mag, der beste Lauch der ganzen Grafschaft wuchs. Ihre letzte Stunde wurde eingeläutet, als Marodeure aus dem Heer des Ulfing von Jergenquell den Bärenstieg erstürmten und sämtliche Bewohner der Burg Boron überantworten. Für diese grausame Tat wurde dem Räuberhauptmann Ulfried der Beiname "der Blutige" verliehen.

Meisterinformationen

Tatsächlich war ihr Mörder kein gänzlich unmotivierter Marodeur. Einst hatte Niam dafür gesorgt, dass eine Magd, mit der ihr Mann ein Verhältnis gehabt hatte, aus Bärenstieg vertrieben wurde. Diese Magd brachte Ulfried den Blutigen zur Welt und so kam es, dass der Junge später Rache üben wollte.

Ahnen und Kinder

Vater von Niam von Borking Mutter von Niam von Borking
Borking.gif Bild blanko.svg Baerenstieg4lehen.jpg
Niam von Borking
Symbol Tsa-Kirche.svg7. Pra 969 BF
Symbol Boron-Kirche.svg17. Ing 1027 BF
BaerenstiegHaus.gif BaerenstiegArdan.jpg Baerenstieg4lehen.jpg
Ardan von Bärenstieg
Symbol Tsa-Kirche.svg5. Bor 994 BF
BaerenstiegHaus.gif Bild blanko.svg Wappen blanko.svg
Geron von Bärenstieg
Symbol Tsa-Kirche.svg996 BF

Teilnahme an Schlachten und Feldzügen

Briefspieltexte

Briefspieltexte


Erwähnungen