Muroscha Apfelbach

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Häuser/Familien

Wappen blanko.svg   

Lehen/Ämter

Wappen blanko.svg   

Orden/Kirchen/Bünde

(keine)

Namen und Anrede:
Voller Name:
Muroscha Apfelbach
Andere Namen:
Rogolan-M.gifRogolan-U.gifRogolan-R.gifRogolan-O.gifRogolan-S.gifRogolan-K.gifRogolan-H.gifRogolan-A.gif
Stand und Lehen:
Stand:
Bürger
Lehen:
Vögtin von Mistelstein (seit 927 BF)
Daten:
Alter:
273 Jahre
Tsatag:
769 BF
Familie:
Hintergründe:
Kurzbeschreibung:
freundlich, fähig, einnehmendes Wesen
Besonderheiten:
verheiratet, Kinder
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt
Wappen blanko.svg
Bolzbert von Mistelstein
Junker 10. Jhd. BF-918 BF
Wappen blanko.svg
Muroscha Apfelbach
Vögtin seit 927 BF
Wappen blanko.svg

Beschreibung

Muroscha wurde bereits 927 BF von Baron Negromon Sohn des Nimrod als Vögtin für das verwaiste Lehen Mistelstein eingesetzt. Nach anfänglichen Schwierigkeiten hat sich Muroscha mittlerweile gut eingearbeitet und ist "ihren" Mistelsteinern eine gute und verständige Herrin. Das Herrenhaus, das sie in Mistelstein bewohnt, hat sie ganz nach ihrem Geschmack eingerichtet und bietet ihrer Familie mehr als genug Platz. Wann und ob je einmal ein neuer Junker von Mistelstein ernannt würde, stand lange Jahre in den Sternen. Dem neuen Lehnsträger ist Muroscha aber eine gute Gefolgsfrau und intime Kennerin der Gegend. Immerhin "regiert" sie hier schon seit über einhundert Jahren, was natürlich eine gewisse Berufserfahrung mit sich bringt.

So hat die neuerliche Einsetzung des Junkers Boronar vom Kargen Land nicht viel an den Geschehnissen der Siedlung geändert: Keiner der Menschen hat eine Zeit ohne Muroscha erlebt und diese hat alles in ihrer Macht Stehende getan, um sich unersetzbar zu machen. Ritter Boronar ist heilfroh über ihre Hilfe und versteht sich gut mit ihr, die ihn gerne bemuttert.

Briefspieltexte

Briefspieltexte


Erwähnungen