Moorbrücker Inspektionsreise - Epilog

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 Wappen Mittelreich.svg  Wappen Koenigreich Kosch.svg   Wappen Grafschaft Ferdok.svg  
 Moorbrueck.gif
 
Texte der Hauptreihe:
K8. Epilog
Ing 1041 BF
Epilog
Neufarnhain

Kapitel 8

Autor: Geron

Am Rande des :Moorbrücker Sumpfes, Ende Ingerimm 1041

Kuniswart vom Eberstamm war froh, dem Moorbrücker Sumpf endlich wieder den Rücken zukehren zu können. Das lag nicht nur daran, dass er nun endlich den schönfärberischen Morwald Gerling los war. Nein, auch das Klima im Sumpf hatte er alles andere als angenehm empfunden. Die Siedler mühten sich redlich, aber es würden wohl noch viele Jahrzehnte vergehen, bis der Sumpf trockengelegt war. Bis dahin würde es ein stetes vor und zurück geben, aber wo Schatten war, war freilich auch Licht, denn durch Fürst Blasius' weise Entscheidungen war hier eine bemerkenswerte Gruppe von tatkräftigen Siedlern zusammengekommen.
Kunsiwart war sich noch nicht sicher, was er seinem Vetter, Fürst Anshold, empfehlen würde. Es stand fest, dass die Sielder Hilfe gebrauchen könnten. Nur womit war ihnen am meisten geholfen? Einer neuerlichen Siedlerwelle? Fürstlichen Bautrupps - oder gar der Gründung weiterer Siedlungen? Kuniswart war sich nicht sicher, aber noch hatte er die Heimreise zum Erlenschloss vor sich und somit viel Zeit zum Nachdenken.