Lucardus von Kemét

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Symbol Tsa-Kirche.svg 979 BF - Symbol Boron-Kirche.svg 1038 BF
Häuser/Familien

(keine)

Lehen/Ämter

(keine)

Orden/Kirchen/Bünde

Wappen Golgariten.svg   

Namen und Anrede:
Voller Name:
Lucardus von Kémet
Stand und Lehen:
Stand:
Diener Golgaris
Kirchliche Ränge:
Ämter und Würden:
Daten:
Alter:
59 Jahre
Tsatag:
979 BF
Borontag:
1038 BF
Hintergründe:
Kurzbeschreibung:
Frevler und Verräter
Feinde:
Besonderheiten:
Thargunitoth-Paktierer
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt

Beschreibung

Der Verrat des ehemaligen Großmeisters der Golgariten, der sein Gesicht stets hinter einer goldenen Maske verbarg, hat den Kosch härter getroffen als andere Speichen des Ordens, denn hier hatte er im Kloster Garrensand in der Aufbauzeit des Ordens residiert, hier mit dem Landmeister Nottr Halderlin von Twergentrutz einen seiner wenigen Vertrauten. Auch half Lucardus einst persönlich, einen borbaradianischen Paktierer im Moorbrücker Sumpf zu vernichten.

In der Schlacht an der Trollpforte erschlug Lucardus unter anderem den koscher Golgariten Wiliburd von Rohenforsten.

Quellen

Offizielles

Inoffizielles

Links

Briefspieltexte

Briefspieltexte


Erwähnungen