Kammerherr

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Amtsinhaber
Perval von Nadoret
Seit
1041 BF

Der Kammerherr ist für die privaten Gemächer seiner Herrschaft zuständig und kümmert sich auch sonst oftmals um persönliche Belange seines Adligen. Manch einer würde ihn gar als obersten Leibdiener bezeichnen. Wahr ist auf jeden Fall, dass sie meist hervorragend über das Kommen und Gehen in den privaten Gemächern vertraut sind und sie daher so manches Geheimnis hüten. Der langjährige Kammerherr Polter von Stielzbruk war ein Jugendfreund von Fürst Blasius vom Eberstamm. Bei Hofe selbst galt er jedoch als unfähig, vor allem seitdem er sich nach dem Tod seines Sohnes verstärkt dem Trunke hingab. Seine Tochter Anghild griff ihrem Vater zusehends unter die Arme und verhinderte dadurch, dass sich ihr Vater für den Posten völlig unmöglich machte. Dieses Engagement honorierte der Fürst damit, dass er die Edeldame schließlich zu seiner Kammerherrin machte. Polter konnte sich seitdem auf sein Amt als Hofjunker widmen. Mit dem Tod des Fürsten 1041 wechselte das Amt von Anghild zu Perval von Nadoret. Es versteht sich von selbst, dass jeder höhere Adlige, der etwas auf sich hält, über einen Kammerherren verfügt, welcher ihm im Idealfall treu ergeben ist.

Quellen