Idumelda von den Silberfällen

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Häuser/Familien

Wappen-Silberfaelle.jpg   Grobhand.gif   

Lehen/Ämter

(keine)

Orden/Kirchen/Bünde

(keine)

Namen und Anrede:
Voller Name:
Idumelda von den Silberfällen
Titulatur:
Euer Hochgeboren
Stand und Lehen:
Stand:
Hochadelige
Ämter und Würden:
Ämter:
Baronin von Roterz
Daten:
Alter:
72 Jahre
Tsatag:
971 BF
Erscheinung:
Augen:
braun
Haare:
dunkelblond (ergraut)
Größe:
1,79
Hintergründe:
Kurzbeschreibung:
gutmütig, gebildet
Briefspiel:
Ansprechpartner:

Beschreibung

Idumelda von Silberfällen ist die gute Seele von Gut Hohenbirn. Anders als ihr Gatte Grimwulf Grobhand von Koschtal ist sie von einem ruhigen, ausgeglichenen Gemüt, und erreicht mit wenigen Worten häufig mehr als Grimwulf mit einer halbstündigen Schimpftirade. Sie ist wohl auch die einzige, die von den Wutausbrüchen ihres Ehemannes verschont bleibt - niemals würde dieser seiner "Idu" ein böses Wort sagen, nicht einmal im heftigsten Streit! Bei der Erziehung Ihrer Kinder hat sie sich bemüht, ihnen die hesindianischen Gaben beizubringen, aber nur bei ihrem Zweitgeborenen, Rondrolf Grobhand von Koschtal, hatte sie damit wirklich Erfolg.

Briefspieltexte

Briefspieltexte


Erwähnungen