Herzog von Angbar

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Reichsstadt.svg Angbar Reichsstadt.svg
Häuser/Familien

(keine)

Lehen/Ämter

(keine)

Orden/Kirchen/Bünde

(keine)

Neueste Briefspieltexte:
(mit dieser Person gibt es leider noch keine Briefspieltexte)
Namen und Anrede:
Voller Name:
Herzog von Angbar
Stand und Lehen:
Stand:
Gesetzlose
Daten:
Alter:
unbekannt
Tsatag:
unbekannt
Hintergründe:
Kurzbeschreibung:
zwergischer Erz-Schurke
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt

Dass es in der Seestadt Angbar Mauern neben all den ehrbaren und alten Zünften eine Gilde der Diebe gäbe, ist allen braven Bürgerinnen und Bürgern ein allzu umtriebiger Gedanke. Wer allerdings den Stimmen der Bettler und Streuner und Abenteuer lauscht, die der Wind der großen weiten Welt hereingeweht hat, wird’s flüstern hören von einem Erz-Schurken, dem die Huren und Bettler der Tormeile einen Tribut aus ihrem Schandgeld zahlen.

„Den Herzog von Angbar“ nennen sie ihn, und wissen wenig mehr zu berichten, als daß er ein Zwerg ist und wohl bei Tage sich als Wirt oder Geldwechsler den Anschein eines ehrlichen Mannes gibt. Kein Büttel hat ihn je wissentlich erblickt, und darob ist’s bis heute ein Geheimnis geblieben, wer hinter der Larve des Oberschurken steckt.

Briefspieltexte

Briefspieltexte

Erwähnungen