Grafschaft Wengenholm

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dieser Artikel befasst sich mit der Grafschaft Wengenholm - weitere Bedeutungen unter Wengenholm (Stadt) und Haus Wengenholm.

Huegellande.gif   Wengenholm.gif   Wappen Grafschaft Ferdok.svg   
Politik:
Obrigkeit:
Herrschaftssitz:
Angenburg
Hauptort:
Einwohner:
15000 (2350 Zwerge)
Kultur:
Handel:
Holz, Käse, Erze, Stein, Steinmetzarbeiten, Schnitzkunst
Infrastruktur:
Größte Ortschaften:
Wengerich (300 EW), Bauersglück (300 EW), Boltansroden (150 EW), Bocksloch (150 EW), Auersbrück (Stadt) (650 EW), Trottweiher (490 EW), Zweizwiebeln (450 EW), Twergentrutz (Stadt) (400 EW), Koschim (Stadt) (400 EW), Erzdorf (350 EW)(mehr)
Bedeutende Burgen und Güter:
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt
Kennziffer:
Kos-II
Albumin.gif   Auersbrueck.gif   Grafenlande.gif   Koschim.gif   Twergentrutz.gif   Greifenpass.gif   Baerenklamm.gif   Geistmark.gif   

Wengenholm! wildschönes Land,

Vom Angenfluß durchströmt;

Waldespfade, unbekannt,

Die Gipfel eisgekrönt.

Käuzchenruf im tiefen Forst

Und Wolfsgeheul bei Nacht.

Adler kreisen überm Horst –

Ihr Freunde, haltet Wacht! (alte Weise der Berghirten)

Beschreibung

Wengenholm ist eine arme Grafschaft im Norden des Fürstentums Kosch. Der dortige stolze, gradlinige, aber oft weltfremde Menschenschlag ist vom Leben in entlegenen Dörfern Koschbergen bestimmt.

Der westliche Teil der Grafschaft im Hochgebirge wird deshalb häufig auch Wengenholmer Berge genannt. Ihm schließen sich östlichen Vorgebirge die Wengenwälder an, die sich bis zu Ange und Breite und an die Ränder von Harschenheide und Hügelland erstrecken. Ganz im Norden der Grafschaft liegt der undurchdringliche Borrewald.

Als im Jahr 1027 BF der riesige Flammenvogel Alagrimm die Grafschaft verwüstete, gründete sich der alte Schwurbund von Wengenholm wieder, in dem sich die Bewohner ihren gegenseitigen Beistand versicherten. Zumal im Norden der Grafschaft, dem Auersbrücker Land und Albuminer Land, ist die Lage auch nach dem Ende des Alagrimm spürbar unsicherer geworden, versprengte Orks und Gesetzlose treiben ihr Unwesen.

Bedeutende Ortschaften und Bauwerke

Stadt.svg Städte

Auersbrück - Außenposten im rauen Wengenholm (650 Einwohner)
Koschim - Hauptstadt des gleichnamigen Bergkönigreichs, Hauptort der Erzzwerge in den Koschbergen (400 Einwohner)

Markt.svg Märkte

Wengerich - Marktflecken an der Angenstraße (300 Einwohner)
Bauersglück - Hauptort von Geistmark (300 Einwohner)
Trottweiher - Größter Ort in der Baronie Greifenpass (490 Einwohner)
Zweizwiebeln - Marktort am Borrewald (450 Einwohner)
Twergentrutz - Abgelegene, aber uralte und gesellige Ortschaft (400 Einwohner)
Erzdorf - Bergbauort im Wengenholmer Grenzland (350 Einwohner)

Dorf.svg Dörfer

Boltansroden - (150 Einwohner)
Bocksloch - (150 Einwohner)
Rübfold - Sendschaft im wilden Land (250 Einwohner)
Angenbrück - Furt über die Ange, Brücke im Bau (150 Einwohner)
Angenfurten - verfeindet mit Angenbrück am anderen Ufer der Ange (150 Einwohner)
Bärenstein - (150 Einwohner)
Firnsgraten - (148 Einwohner)
Moorkaten - (100 Einwohner)
Dunkelhain - Bergdorf am Greifenpass unweit des Hüterklosters (100 Einwohner)
Garstenfeld - (87 Einwohner)

Burg.svg Burgen und Schlösser

Burg Rabenwacht - Stammsitz des Hauses Rian, Hangburg in Felslage (20 Einwohner)
Burg Schneefels - Stammsitz des Hauses Schneefels (20 Einwohner)
Schloss Libellensee - Winterresidenz der Baronin vom Greifenpass (5 Einwohner)
Hannos Hof - (50 Einwohner)
Burg Halmwacht - (0 Einwohner)
Stolzenburg - Wachburg der albuminer Erzminen (150 Einwohner)
Angenburg - Sitz der Grafen von Wengenholm (50 Einwohner)
Auersbrück - Wacht in Auersbrück über die namensgebende Brücke (50 Einwohner)
Burg Zweizwiebeln - Junkersitz (50 Einwohner)
Burg Leuenschwinge - Burg im Bau (seit 1041) (40 Einwohner)

Tempel.svg Sakralbauten

Storchsklausen - Kloster im Bau (3 Einwohner)
Kloster des Ordens der Hüter - Praioskloster (20 Einwohner)
Kloster zur inniglichen Einkehr - Traviakloster (12 Einwohner)
Vieska-Tempel - Travia-Tempel in Dunkelhain (4 Einwohner)
Ifirn-Tempel - Ifirn-Tempel im Bau (4 Einwohner)
Etilia-Tempel - Felsentempel des Boron nahe Kammhütten (4 Einwohner)
Theria-Tempel - Peraine-Tempel in Trottweiher (4 Einwohner)

Karte des Lehens


Bedeutende Personen

Hochadel

Lehen/Amt:
Koschim.gif
Gilemon Sohn des Gillim (Symbol Tsa-Kirche.svg831 BF)
Drachenkenner und -hasser
Bergkönig von Koschim (seit 933 BF)
Gilemon300px.gif
Familie:
Wappen Haus Boltansroden.svg
Lehen/Amt:
Greifenpass.gif
Nale von Boltansroden (Symbol Tsa-Kirche.svg1. Pra 1013 BF)
wankelmütig, aber warmherzig
Junkerin zu Boltansroden (Fir 1037 BF bis Per 1042 BF), Baronin vom Greifenpass (seit 2. Per 1040 BF), Freifrau zu Leuenwacht (seit 2. Per 1040 BF), Freifrau zu Storchenwacht (seit 2. Per 1040 BF)
Moxolima Tochter des Tramosch (Symbol Tsa-Kirche.svgunbekannt)
kluge Matriarchin
Wappen:
Koschim.gif
Lehen/Amt:
Koschim.gif
Falleram Sohn des Fanderil (Symbol Tsa-Kirche.svgunbekannt)
Kontaktperson zu den Menschen, Abneigung gegen Magier
Vogt von Koschim (seit 1027 BF)
Lehen/Amt:
Geistmark.gif
Mitglied:
Hanghasenjagd Orden.svg
Kordan von Blaublüten-Sighelms Halm (Symbol Tsa-Kirche.svg13. Fir 981 BF)
aufrechter Streiter
Baron zu Geistmark (seit 1016 BF)
(weitere)

Niederadel

Familie:
BaerenstiegHaus.gif
Lehen/Amt:
Baerenstieg4lehen.jpg
Ardan von Bärenstieg (Symbol Tsa-Kirche.svg5. Bor 994 BF)
rauer Bergritter
Ritter zu Bärenstieg (seit 1027 BF)
BaerenstiegArdan.jpg
Globerich Bockzwingel auf Bockenbergen (Symbol Tsa-Kirche.svg1001 BF)
Hinterwäldlerischer Recke
Junker zu Bockenbergen (seit 1021 BF)
Mitglied:
Keilerorden Orden.svg
Gilborn Bockling (Symbol Tsa-Kirche.svg1012 BF)
Junger Ritter, der sein Handwerk in harten Jahren als Knappe eines fahrenden Ritters gelernt hat
Ritter zu Bilchtrutz (seit 1040 BF)
Familie:
Wappen Haus Boltansroden.svg
Lehen/Amt:
Wappen Gut Boltansroden.svg
Mitglied:
Wappen Koenigreich Kosch.svg
Padora von Boltansroden (Symbol Tsa-Kirche.svg17. Phe 1015 BF)
jüngere Schwester Baronin Nales
Junkerin zu Boltansroden (seit Per 1042 BF)
Familie:
Wappen Haus Boltansroden.svg
Erlan von Boltansroden (Symbol Tsa-Kirche.svg23. Eff 1017 BF)
Hauptmann der Grünen Eber, Gemahl der Junkerin Leta von Schneefels
(weitere)

Klerus

Wappen:
Symbol Praios-Kirche.svg
Lehen/Amt:
Symbol Praios-Kirche.svg
Mitglied:
Symbol Praios-Kirche.svg
Tarjok Boquoi (Symbol Tsa-Kirche.svg970 BF)
ernster, aber redegewandter Abt des Hüterklosters
Abt des Hüterklosters (seit 1031 BF), Baron zu Drift (1010 BF bis 1028 BF), Baron vom Greifenpass (1028 BF bis 1031 BF), Praetor (Lichthüter) zu Angbar (1. Pra 1016 BF bis 1031 BF)
Tarjok Boquoi BB.JPG
Familie:
Wappen Haus Bodrin.svg
Lehen/Amt:
Drakfold.gif
Mitglied:
Symbol Peraine-Kirche.svg
Iralda Mechtessa von Bodrin (Symbol Tsa-Kirche.svg992 BF)
Meisterin der Ernte
Baronin zu Drakfold (seit 1029 BF)
Wappen:
Symbol Rondra-Kirche.svg
Mitglied:
Symbol Rondra-Kirche.svg
Rondradan Zweiflamm vom Rhodenstein (Symbol Tsa-Kirche.svg1000er Jahre BF)
gelehrter Rondrianer, Baronsgemahl vom Greifenpass, erster Hofkaplan
Wappen:
Symbol Ingerimm-Kirche.svg
Mitglied:
Symbol Ingerimm-Kirche.svg
Esbadosch Sohn des Ertax (Symbol Tsa-Kirche.svg848 BF)
konservativ, spirituell
Wappen:
Wappen Peraine-Kirche.svg
Lehen/Amt:
Wappen Peraine-Kirche.svg
Mitglied:
Symbol Peraine-Kirche.svg
Dolfried Trutzhaun (Symbol Tsa-Kirche.svg973 BF)
Hüter des Frühlings am Perainekloster Storchsklausen
Hüter des Frühlings zu Storchsklausen (seit 1036 BF)
(weitere)

Sonstige

Maselrich Rosskuppler (Symbol Tsa-Kirche.svgunbekannt)
Geist
Wappen:
Symbol Hexen.svg
Mitglied:
Symbol Hexen.svg
Isgrimma vom Walde (Symbol Tsa-Kirche.svgunbekannt)
Einsiedlerin und Pilzesammlerin
Wappen:
Symbol Graue Gilde.svg
Mitglied:
Symbol Graue Gilde.svg
Domaris von Atalente (Symbol Tsa-Kirche.svg977 BF)
meisterliche Meta- und Objektmagierin
Jofran Steppenhach (Symbol Tsa-Kirche.svgunbekannt)
Twergentrutzer Kosch-Kurier Schreiberling
Wappen:
Symbol Graue Gilde.svg
Mitglied:
Symbol Graue Gilde.svg
Malzan Lichterlohe (Symbol Tsa-Kirche.svg980 BF)
ängstlich, schüchtern, linkisch
(weitere)

Historische Personen

Hochadel

Familie:
Huegelkoenig.gif
Angbarosch Sohn des Asmond (Symbol Tsa-Kirche.svgunbekannt-Symbol Boron-Kirche.svg628 vBF)
weise und weitsichtig
Familie:
Huegelkoenig.gif
Burosch Orkenzehe (Symbol Tsa-Kirche.svgunbekannt-Symbol Boron-Kirche.svgunbekannt)
kämpferischer Hügelzwergenkönig
Lehen/Amt:
Wappen Herzogtum Nordmarken.svg
Baldur Greifax von Gratenfels (Symbol Tsa-Kirche.svgunbekannt-Symbol Boron-Kirche.svg20. Rah 1039 BF)
wahnsinnig gewordener Herrscher
Landgraf von Gratenfels (984 BF bis 1004 BF)
Wappen:
Twergentrutz.gif
Lehen/Amt:
Twergentrutz.gif
Mitglied:
Wappen Golgariten.svg
Nottr Halderlin von Twergentrutz (Symbol Tsa-Kirche.svgunbekannt-Symbol Boron-Kirche.svgTsa 1031 BF)
schweigsamer, entrückter Veteran
Baron zu Twergentrutz (1009 BF bis 1031 BF)
Nottr-Halderlin.gif
Lehen/Amt:
Albumin.gif
Gelphardt von Stolzenburg (Symbol Tsa-Kirche.svg981 BF-Symbol Boron-Kirche.svg1027 BF)
treuer Rittersmann
Vogt von Albumin (1016 BF bis 1027 BF), Edler zu Stolzenburg (unbekannt bis 1027 BF)
(weitere)

Niederadel

Kuno Bockling (Symbol Tsa-Kirche.svg990 BF-Symbol Boron-Kirche.svgRah 1039 BF)
Ritter, den die langen harten Jahre als fahrender Ritter geprägt haben und der das Leben als Burgherr genoss
Ritter zu Bilchtrutz (1034 BF bis 1039 BF)
Familie:
Wappen Haus Boltansroden.svg
Harika von Boltansroden (Symbol Tsa-Kirche.svg1000 BF-Symbol Boron-Kirche.svg21. Ing 1021 BF)
In der dritten Dämonenschlacht verstorbene Erstgeborene
Algunde von Runkelfels (Symbol Tsa-Kirche.svgunbekannt-Symbol Boron-Kirche.svgFir 1041 BF)
Söldnerführerin
Familie:
Wappen Haus Pul.svg
Neerjan von Pul (Symbol Tsa-Kirche.svg8. Bor 1040 BF-Symbol Boron-Kirche.svg27. Phe 1040 BF)
viertes Kind von Miljan von Pul und Neasa ni Rían
Familie:
Wappen Haus Eichental.svg
Ontho von Eichental (Symbol Tsa-Kirche.svg995 BF-Symbol Boron-Kirche.svg30. Rah 1039 BF)
ein Wengenholmer Ritter, wie man ihn sich vorstellt
Ritter zu Eichental (1024 BF bis 1039 BF)
(weitere)

Klerus

Wappen:
Twergentrutz.gif
Lehen/Amt:
Twergentrutz.gif
Mitglied:
Wappen Golgariten.svg
Nottr Halderlin von Twergentrutz (Symbol Tsa-Kirche.svgunbekannt-Symbol Boron-Kirche.svgTsa 1031 BF)
schweigsamer, entrückter Veteran
Baron zu Twergentrutz (1009 BF bis 1031 BF)
Nottr-Halderlin.gif
Lehen/Amt:
Wappen Peraine-Kirche.svg
Mitglied:
Symbol Peraine-Kirche.svg
Ilma Sackhaun (Symbol Tsa-Kirche.svg976 BF-Symbol Boron-Kirche.svg1036 BF)
kurzzeitige Äbtissin
Hüterin des Frühlings zu Storchsklausen (1032 BF bis 1036 BF)
Wappen:
Wappen Peraine-Kirche.svg
Lehen/Amt:
Wappen Peraine-Kirche.svg
Mitglied:
Symbol Peraine-Kirche.svg
Umbold Vierblumen (Symbol Tsa-Kirche.svg977 BF-Symbol Boron-Kirche.svgIng 1032 BF)
Hüter des Frühlings zu Storchsklausen
Hüter des Frühlings zu Storchsklausen (11. Jhd. BF bis Ing 1032 BF)
Wappen:
Symbol Travia-Kirche.svg
Mitglied:
Symbol Travia-Kirche.svg
Angrich Rübfolder (Symbol Tsa-Kirche.svgunbekannt-Symbol Boron-Kirche.svg1032 BF)
Geweihter im Lande von Gesetzlosen
Familie:
Wappen Haus Trottweiher.svg
Lehen/Amt:
Wappen Haus Trottweiher.svg
Mitglied:
Wappen Golgariten.svg
Elper von Trottweiher (Symbol Tsa-Kirche.svg15. Bor 960 BF-Symbol Boron-Kirche.svgTsa 1031 BF)
erst Ritter, dann Golgarit
Herr über die Otterburg (unbekannt bis Tsa 1031 BF)
(weitere)

Sonstige

Familie:
WengenholmHaus.gif
Lehen/Amt:
Wengenholm.gif
Haldarion von Wengenholm (Symbol Tsa-Kirche.svgunbekannt-Symbol Boron-Kirche.svgunbekannt)
magieineressierter Adeliger
Graf von Wengenholm ( bis unbekannt)
Wappen:
Symbol Schwarze Gilde.svg
Mitglied:
Symbol Schwarze Gilde.svg
Algorton (Symbol Tsa-Kirche.svgunbekannt-Symbol Boron-Kirche.svgunbekannt)
Schwarzmagier
Ismene Fanfemur (Symbol Tsa-Kirche.svg10. Jhd. BF-Symbol Boron-Kirche.svg1016 BF)
Magierin
Wappen:
Symbol Schwarze Gilde.svg
Mitglied:
Symbol Schwarze Gilde.svg
Kupperus von Wormsalt (Symbol Tsa-Kirche.svgunbekannt-Symbol Boron-Kirche.svg600 BF)
geläuterter Schwarzmagier, Schutzheiliger gegen böse Magie und die Kräfte der Berge
Drugol Sohn des Drogosch (Symbol Tsa-Kirche.svgunbekannt-Symbol Boron-Kirche.svgFir 1041 BF)
treu, mutig, verschlagen
(weitere)

Chronik

Wengenholm.gif 2. Jhd. BF:
Mechte von Wengenholm wird Gräfin von Wengenholm.

Wengenholm.gif unbekannt:
Halmbart von Wengenholm wird Graf von Wengenholm.

Wengenholm.gif unbekannt:
Halmbart III. von Wengenholm wird Graf von Wengenholm.

Wengenholm.gif 913 BF:
Wendelhard von Wengenholm wird Graf von Wengenholm.

Wengenholm.gif 975 BF:
Hamvide von Wengenholm wird Gräfin zu Wengenholm.

Wengenholm.gif unbekannt:
Hakan von Wengenholm wird Graf zu Wengenholm.

Wengenholm.gif 1015 BF:
Erlan von Wengenholm wird Graf von Wengenholm.

Wengenholm.gif 1016 BF:
Jallik von Wengenholm wird Graf von Wengenholm.

Kalendarium

Wappen Kennziffer Lehen Einwohner Lehensherr Benutzer Ebene
Wengenholm.gif Kos-II Grafschaft Wengenholm 15.000 Graf Jallik von Wengenholm von Wengenholm (seit 1016 BF) Grafenkrone2.svg
Albumin.gif Kos-II-01 Baronie Albumin 1.000 Baronskrone2.svg
Dorf.svg   Dorf.svg   Wappen blanko.svg   Burg.svg   Burg.svg   Dorf.svg   Markt.svg   
Auersbrueck.gif Kos-II-02 Baronie Auersbrück 2.200 Baronskrone2.svg
Wappen Haus Angenfurten.svg   Baerenstieg4lehen.jpg   Burg.svg   Wappen blanko.svg   Wappen Haus Firntrutz.svg   Wappen Haus Alrichsbaum.svg   Markt.svg   Dorf.svg   
Grafenlande.gif Kos-II-03G Gräflich Wengenholm 3.000 Baronskrone2.svg
Burg.svg   Wappen blanko.svg   Wappen blanko.svg   
Koschim.gif Kos-II-04BK Bergkönigreich Koschim 2.800 Vogt Falleram Sohn des Fanderil von Koschim (seit 1027 BF)
Bergkönig Gilemon Sohn des Gillim von Koschim (seit 933 BF)
Fuerstenkrone2.svg
Koenigsstadt.svg   
Twergentrutz.gif Kos-II-05 Twergentrutzer Land 1.000 Baronskrone2.svg
Markt.svg   Burg.svg   
Greifenpass.gif Kos-II-06 Baronie Greifenpass 1.050 Vogt Darian von Trottweiher vom Greifenpass (seit Bor 1042 BF)
Baronin Nale von Boltansroden vom Greifenpass (seit 2. Per 1040 BF)
Bespielt.svg Baronskrone2.svg
Hof.svg   Wappen Leuenwacht.svg   Wappen Greifenwacht.svg   Wappen Schwanenwacht.svg   Wappen Rabenwacht.svg   Wappen Gut Storchenwacht.svg   Wappen blanko.svg   
Baerenklamm.gif Kos-II-07 Baronie Bärenklamm 1.300 Baron Gerbald von Borking zu Bärenklamm (seit Ing 1034 BF) Bespielt.svg Baronskrone2.svg
Wappen blanko.svg   Wappen blanko.svg   Wappen blanko.svg   Wappen blanko.svg   Wappen blanko.svg   
Geistmark.gif Kos-II-08 Baronie Geistmark 2.500 Baron Kordan von Blaublüten-Sighelms Halm zu Geistmark (seit 1016 BF) Bespielt.svg Baronskrone2.svg
Kloster.svg   Wappen blanko.svg   Wappen blanko.svg   Dorf.svg   Markt.svg   Gutshof.svg   Wappen Gut Boltansroden.svg   

Raulskrone2.svg Kaiserliches Lehen Fuerstenkrone2.svg Lehen des Provinzherrn Grafenkrone2.svg Gräfliches Lehen Baronskrone2.svg Freiherrliches Lehen Junkerskrone2.svg Lehen eines Junkers Edlenkrone2.svg Lehen eines Edlen Kirchenkrone2.svg Kirchliches Lehen Hof.svg Hof

Briefspieltexte

Als Handlungsort

Erwähnungen

Das Bergkönigreich Koschim liegt zwar auf Wengenholmer Land, ist Graf Jallik jedoch nicht untertan.

Gewässer

Wälder

Sonstige Orte

Persönlichkeiten

Umgebung

Westen
Gratenfels, Andergast
Norden
Andergast, Greifenfurt
Osten
Greifenfurt
Süden
Hügellande


Baronien im Kosch Kosch-Wappen-50px.jpg

Grafschaft Wengenholm

Albumin | Auersbrück | Grafenland | Koschim | Twergentrutz | Greifenpass | Bärenklamm | Geistmark

Grafschaft Hügellande

Oberangbar | Garnelhaun | Vinansamt | Birnbrosch | Angbar | Sindelsaum | Zwischenwasser | Rohalssteg | Fürstenhort | Bärenfang | Metenar | Drakfold | Koschgau | Uztrutz

Grafschaft Ferdok

Stadt Ferdok | Mark Ferdok | Nadoret | Dunkelforst | Herbonia | Moorbrück | Stanniz | Hammerschlag | Waldwacht | Bragahn | Roterz | Drift | Lûr


Adelskalendarium - Geographie