Gidiane Has von Hügelsaum

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Symbol Tsa-Kirche.svg 986 BF - Symbol Boron-Kirche.svg 23. Ing 1027 BF
Reichsstadt.svg Angbar Reichsstadt.svg
Häuser/Familien

HasVonHuegelsaum.gif   Wappen blanko.svg   

Lehen/Ämter

(keine)

Orden/Kirchen/Bünde

(keine)

Neueste Briefspieltexte:
(mit dieser Person gibt es leider noch keine Briefspieltexte)
Namen und Anrede:
Voller Name:
Gidiane Has von Hügelsaum
Andere Namen:
Rogolan-G.gifRogolan-I.gifRogolan-D.gifRogolan-I.gifRogolan-A.gifRogolan-N.gifRogolan-E.gif
Stand und Lehen:
Stand:
Niederadelige
Daten:
Alter:
41 Jahre
Tsatag:
986 BF
Borontag:
23. Ing 1027 BF
Familie:
Geschwister:
Thalian Has (Symbol Tsa-Kirche.svg12. Tsa 982 BF), Gidiane Has (Symbol Tsa-Kirche.svg986 BF-Symbol Boron-Kirche.svg23. Ing 1027 BF)
Kinder:
Born (Symbol Tsa-Kirche.svgunbekannt), Angunde (Symbol Tsa-Kirche.svg1006 BF)
Ehegatte(n):
Hintergründe:
Kurzbeschreibung:
unauffällige Ehefrau und Mutter
Besonderheiten:
Briefspiel:
Ansprechpartner:
unbespielt

Beschreibung

Gidiane war eine recht unauffällige Frau. Sie war ihrem Mann eine liebende Ehefrau und ihre Kindern eine treusorgende Mutter. Mit ihrem Leben war sie zufrieden und so konzentrierte sie sich eher auf ihre Kochkünste, als auf die Politik ihres Mannes. Gidiane starb wie so viele andere Angbarer in der Flammenhölle, die der Alagrimm entfachte.

Briefspieltexte

Briefspieltexte

Erwähnungen