Drifter Haufen

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Bannstrahl.svg   Wappen Mittelreich.svg   Wappen Mittelreich.svg   Symbol Rondra-Kirche.svg   Wappen Mittelreich.svg   Huegelkoenig.gif   Wappen Koenigreich Kosch.svg   Wappen Koenigreich Kosch.svg   Wappen Koenigreich Kosch.svg   Wappen Koenigreich Kosch.svg   Wappen Koenigreich Kosch.svg   Wappen Koenigreich Kosch.svg   Wappen Koenigreich Kosch.svg   Wappen Grafschaft Ferdok.svg   Wappen Grafschaft Ferdok.svg   Wappen Grafschaft Ferdok.svg   Huegellande.gif   Wappen Golgariten.svg   Huegellande.gif   Huegellande.gif   Huegellande.gif   Wappen blanko.svg   Wappen blanko.svg   Wappen blanko.svg   Wappen-Drift.svg   Wappen-Drift.svg   Wappen blanko.svg   Wappen blanko.svg   Eisenhuete.svg   Rohalssteg.gif   Rohalssteg.gif   Mondsichel.png   Rohalssteg.gif   Wappen blanko.svg   Wappen blanko.svg   Mondsichel.png   Birnbrosch.gif   Wappen blanko.svg   Wappen blanko.svg   Angbar-Wappen.svg   Wappen blanko.svg   Spiesser.png   Wappen blanko.svg   Gortoscha mortomosch.svg   Wappen blanko.svg   Kumpel.svg   Wappen blanko.svg   Wappen blanko.svg   DrifterHaufen.svg   Wappen Arxozim.svg   … weitere Ergebnisse
Neueste Briefspieltexte:
(mit dieser Gruppierung gibt es leider noch keine Briefspieltexte)
Politik:
Besondere Verstorbene:
Militär:
Standort:
Waffengattung:
gemischt
Erfahrung:
unerfahren

Beschreibung

Drifter Haufen, auch Drifter Bauernhaufen oder Drifter Aufständische ist die Selbstbezeichnung der in den Jahren 1040 BF bis 1041 BF gegen ihren Baron Narmur von Karma rebellierenden Bauern und Bürger der Baronie Drift.
Nach dem Tod Narmurs gliederte sein Nachfolger Brumil Wackerstock den Drifter Haufen in die Landwehr der Baronie ein. Ein Umstand, der den Baron bei den ehemaligen Rebellen sehr beliebt macht, bei den ehemaligen Anhängern des alten Barons aber für Entsetzen sorgte.
Als Erkennungszeichen hat sich, in Ermangelung von Wappenröcken und Uniformen eine Getreideähre im Hutband, oder anderswo an der Kleidung getragen eingebürgert.

Da in der Drifter Garde noch immer jene Soldaten Dienst verrichten, gegen die Baron Brumil und der Drifter Haufen einst gekämpft haben, misstraut der Baron der Garde und stellt wann immer möglich, eine Parität des Drifter Haufens den Gardisten zur Seite.

Geschichte

Die hohe Steuerlast unter Baron Narmur veranlasste - vor allem in den letzten Jahren seiner Regentschaft - mehr und mehr Bauern sich ein zweites Standbein als Wegelagerer und Räuber aufzubauen. 1040 BF schlossen sich mehrere dieser Banden zusammen um gemeinsam gegen den Baron und seine Steuereintreiber vorzugehen.
Nach der Hinrichtung des reichen Händlers Urbald Zarabas durch ein Gericht des Barons, schloss sich dessen Tochter Karine den Aufständischen an und versorgte diese mit Ausrüstung und Geld des Albenhuser Bundes. Diese Zuwendungen ermöglichten es den Aufständischen sich militärisch zu organisieren und den offenen Konflikt mit Baron Narmur von Karma aufzunehmen.

Der Drifter Haufen gab sich eine innere Ordnung mit gewähltem Hauptmann und Räten. Nach dem Tod Karines nach der Belagerung von Durstein war Morena Breitschuh Hauptfrau. Aber auch sie fiel nach wenigen Monaten in der Schlacht bei Unwynfurt.

Bedeutende Personen

Verstorbene Mitglieder

Wappen:
DrifterHaufen.svg
Mitglied:
DrifterHaufen.svg
Karine Zarabas (Symbol Tsa-Kirche.svg1003 BF-Symbol Boron-Kirche.svgRah 1040 BF)
Anführerin der Aufständischen in Drift
Wappen:
DrifterHaufen.svg
Mitglied:
DrifterHaufen.svg
Morena Breitschuh (Symbol Tsa-Kirche.svg1012 BF-Symbol Boron-Kirche.svg28. Ron 1041 BF)
Anführerin der Aufständischen in Drift

Chronik

Teilnahme an Schlachten und Feldzügen

Briefspieltexte

Als Haupt- oder Nebenakteur(e)

Erwähnungen


Wehrhaftigkeit:

Kriegswesen im Kosch  | Rondra  | Rittertum  | Trutzritter  | Heldenzeit  | Provinztruppen  | Wehrmeister | Schlachten  | Fehden & Zwiste  | Fürstenfrieden  | Kriegsartikel  | Landwacht  | Ersatzgeld  | Waffen  | Belagerung  | Burgen und Schlösser