Borobar von Waldegg

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Häuser/Familien

Wappen Haus Waldegg.svg   

Lehen/Ämter

Rohalssteg.gif   

Orden/Kirchen/Bünde

(keine)

Neueste Briefspieltexte:
(mit dieser Person gibt es leider noch keine Briefspieltexte)
Namen und Anrede:
Voller Name:
Borobar von Waldegg
Titulatur:
Euer Hochgeborener Herr Vogt
Stand und Lehen:
Stand:
Niederadelige
Militärische Ränge:
Ritter
Ämter und Würden:
Ämter:
Vogt zu Rohalssteg (seit Ing 1040 BF)
Daten:
Alter:
63 Jahre
Tsatag:
8. Bor 979 BF
Geburtshoroskop:
Ucuri, Simia, Aves, Rabe
Familie:
Familie:
Geschwister:
Borobar (Symbol Tsa-Kirche.svg8. Bor 979 BF), Leubold (Symbol Tsa-Kirche.svgPer 980 BF-Symbol Boron-Kirche.svg23. Ing 1027 BF), Anghild (Symbol Tsa-Kirche.svg981 BF-Symbol Boron-Kirche.svg1007 BF)
Kinder:
Raulbrin (Symbol Tsa-Kirche.svg18. Rah 1007 BF), Hesine (Symbol Tsa-Kirche.svg18. Tsa 1011 BF)
Ehegatte(n):
Ausbildung:
Erscheinung:
Erscheinungsbild:
Noch immer eine stattliche Erscheinung, die nur wenige Zeichen des Alters zeigt.
Augen:
blau
Haare:
blond
Größe:
199
Gewicht:
92
Hintergründe:
Charakter:
Ein mittlerweile ruhiger und sensibler alter Ritter, dem es schwer um Herz und Seele ist
Verwendung im Spiel:
Erfahrener, aber manchmal schwermütiger Vogt der Baronie Rohalssteg und als solcher Verbindungsperson zum Baron.
Kurzbeschreibung:
Gealterter Ritter und Verwalter mit schwerer Seele
Beziehungen:
gering
Finanzkraft:
hinlänglich
Briefspiel:
Ansprechpartner:
Rohalssteg.gif
Wappen blanko.svg
Borobar von Waldegg
Vogt seit Ing 1040 BF
Wappen Haus Waldegg.svg

Beschreibung

Borobar ist das aktuelle Familienoberhaupt des kleinen Adelshauses Waldegg. Lange Jahre hat er seinem Herrn Junker Ibram Angwart von Eichstein treu gedient als Leibritter und auch als Verwalter, nachdem sein Dienstherr zusehends immer mehr unter Zipperlein und Krankheiten litt. Im Jahr 1033 BF erlitt er selbst einen schweren Unfall bei der Jagd, als ihm ein wildgewordenes Wildschwein die Hauer in den Oberschenkel rammte und er fast verblutet wäre. Dies hat Borobar schwer mitgenommen und auch wenn die körperliche Wunde schnell heilte, so erholte er sich kaum von den seelischen Auswirkungen dieser Verletzung und bat schließlich im Rahja 1035 BF darum, aus den Diensten des Hauses Eichstein entlassen zu werden.

Dann wurde es still um den Ritter, der sich auf das Gut des Hauses zurückzog und kaum noch unter die Leute ging. Gerüchte besagen, dass er sich dem Schreiben zuwandte und auch den Weg zur Musik gefunden hätte, um seiner Seele Linderung zu verschaffen. Kontakt zum Haus Eichstein gab es immer wieder über Hesinde, die als Schreiberin bei Baduar Ibram von Eichstein in Diensten stand und natürlich auch über seinen ältesten Sohn, der die meiste Zeit zwar auf dem heimatlichen Gut arbeitete und dies leitete, dem Haus Eichstein aber auch weiterhin als Ritter diente.

Nach der Erhebung von Baduar von Eichstein zum Baron von Rohalssteg suchte dieser jemamden, der in der Verwaltung begabt war. Zum einen war es keine Option, erneut einen Salzmärker als Vogt einzusetzen und lange suchen mochte der neue Baron auch nicht, da es einiges zu tun gibt in der Baronie Rohalssteg. So kam es, dass einen schönen Tages eine kleine Reitergruppe bei Burg Waldeck auftauchte. Lange sprachen die beiden Adeligen miteinander und schließlich war es beschlossen: Borobar von Waldegg würde das Amt des Vogtes der Baronie übernehmen.

Das dies keine Lösung für ewig ist, zeigt schon das Alter des Ritters, der mittlerweile gute 60 Sommer gesehen hat. Doch auch das ist bereits geregelt, denn Borobar wird seinen Nachfolger im Amt, der für Baduar schon feststeht, nach und nach in die Arbeiten eines Verwalters einlernen und sein Wissen weitergeben. Und so kommt es, dass Borobar von Waldegg und seine Gattin auf ihre alten Tage noch in das Schloss Rohalssteg umziehen.

Briefspieltexte

Briefspieltexte

Erwähnungen

Ahnen und Kinder

Vater von Borobar, Leubold und Anghild von Waldegg Mutter von Borobar, Leubold und Anghild von Waldegg
Wappen Haus Waldegg.svg Bild blanko.svg Rohalssteg.gif
Borobar von Waldegg
Symbol Tsa-Kirche.svg8. Bor 979 BF
(2 Geschwister)
Wappen Haus Waldegg.svg Bild blanko.svg Wappen blanko.svg
Raulbrin von Waldegg
Symbol Tsa-Kirche.svg18. Rah 1007 BF
Wappen Haus Waldegg.svg Bild blanko.svg Wappen blanko.svg
Hesine von Waldegg
Symbol Tsa-Kirche.svg18. Tsa 1011 BF