Baranoir

Aus KoschWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Häuser/Familien

(keine)

Lehen/Ämter

(keine)

Orden/Kirchen/Bünde

Wappen Golgariten.svg   

Neueste Briefspieltexte:
(mit dieser Person gibt es leider noch keine Briefspieltexte)
Namen und Anrede:
Voller Name:
Banranoir
Stand und Lehen:
Daten:
Alter:
unbekannt
Tsatag:
unbekannt
Erscheinung:
Augen:
schwarz
Haare:
kahl geschoren (sonst schwarz)
Größe:
8 Spann
Hintergründe:
Kurzbeschreibung:
strenger Richter und unheimlicher Boron-Geweihter
Feinde:
Besonderheiten:
Baranior führt das hölzerne Richtschwert der Boron-Kirche H`Zarun, riecht ständig nach Weihrauch
Briefspiel:
Ansprechpartner:

Beschreibung

Baranoir ist der oberste Schwingenträger und Justiziar der Golgariten. Als solcher ist er für die Einhaltung der Ordensregeln und die Bestrafung von Ordenmitgliedern verantwortlich. Er gilt ordensintern als Anführer des erzkonservativen Flügels, der hartnäckig eine Rückbesinnung auf die alten Werte fordert.

Verwendung im Spiel

Baranoir kann als Auftraggeber dienen, wenn es gilt Verbrechen von Golgariten aufzuklären, aber auch deren Hilfe bedürfen, wenn er alleine durch die Speichen reist. Als Gegner kann er in Erscheinung treten, wenn Borons Gesetze gebrochen werden.

Meisterinformationen

Baranior soll sich ausgezeichnet in dem frevelhaften Ritus der Al`Anfaner auskennen, sowie aller bekannter und weniger bekannten Kulte und Zirkel, welche den Bewahrer des Jenseits in ihr Zentrum stellen. Wer mag ermessen, welchen Geheimnissen er im Dunkel des abgesperrten Teils der Bibliothek nachspürt, zudem nicht einmal der oberste Bibliothekar Zutritt hat. So befindet sich eine Abschrift der ketzerischen Corvus Nemrekath in seinen Händen. Baranoir, der niemals eine Akademie oder gar ein Reichsseminar von Innen gesehen hat, ist ein reiner Autodidakt. All sein Wissen, hat er selbst zusammengetragen und hütet es entsprechend eifersüchtig.

Links

Briefspieltexte

Briefspieltexte

Erwähnungen